Karotten-Lauch-Puffer


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 03.07.2012 257 kcal



Zutaten

für
500 g Karotte(n)
1 Stange/n Lauch
200 g Mehl
2 Ei(er)
2 TL Salz
Pfeffer
1 TL Gemüsebrühe, instant
1 Prise(n) Muskat
½ Bund Petersilie
Majoran

Nährwerte pro Portion

kcal
257
Eiweiß
10,39 g
Fett
3,84 g
Kohlenhydr.
44,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Karotten schälen, raspeln und den Lauch in dünne Streifen schneiden. Beides mit dem Mehl, den Eiern und den Gewürzen mischen.
Dann in reichlich Öl portionsweise zu Puffern ausbacken und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Dazu empfehle ich Salat und einen Sauercreme-Dip!

Tipps:
Wer mag, kann auch mit Ingwer, Kreuzkümmel, Oregano und/oder Orangenschale würzen, alles sehr lecker.
Wenn man die Karotten sehr fein statt grob raspelt, kann man richtige Burger daraus formen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pati1703

Super Rezept. Danke😍

12.10.2020 12:46
Antworten
Georg1962

Sehr lecker, tolle Konsistenz

29.06.2020 12:55
Antworten
Sarmi5614

Nicht zum ersten Mal gemacht und auch sicher nicht zum letzten Mal!! Diese Puffer schmecken sehr gut. Das Gemüse war gut und noch etwas bissfest, perfekt. (Karotten mit Käse-Raffel geraffelt + Lauch quer halbiert und anschliessend sehr fein geschnitten) Dazu gab es einen grünen Salat als Vorspeise und eine Sauce Tatar (leichte Variante mit Sauercreme) als Beilage. mmmmh Danke für's Rezept Sarmi

10.09.2019 08:56
Antworten
LILLYMICHELLE

tolles Rezept.. die Kids haben es sehr gut angenommen obwohl es Gemüse ist... wird es öfter geben...

28.10.2016 23:30
Antworten
Kochniete7

Hab die Puffer heute mal probiert. Vom Grundrezept her sind sie wirklich lecker. Ich hab nur folgende Fehler gemacht : 1. den Lauch habe ich in ca 4 cm lange Streifen geschnitten. Bein nächsten mal würde ich ihn lieber der Länge nach halbieren und dann in feine halbe Ringe schneiden. Die Streifen waren unpraktisch beim Backen , da sie immer Abständen und beim Essen , da sie das abbeißen erschwert hatten. 2. die Möhren hatte ich fein gestiftelt, ich weiß jetzt , dass im Rezept raspeln steht , so würde ich es nun auch machen. Fein raspeln , ....

12.06.2016 16:17
Antworten
Käthee

Gerade ausprobiert, ist super lecker ! Haben aus Versehen Lauchzwiebeln gekauft, schmeckt aber trotzdem gut

09.04.2016 13:33
Antworten
LebenGenießen

Hallo, das Rezept ist super. ich hab auch Haferflocken mit rein gemischt. Sie schmecken warm und kalt sehr gut :-)

25.03.2016 22:38
Antworten
Hannela

Hallo Kassiopeia, Habe dein Rezept ausprobiert, aber etwas abgeändert. Habe anstatt 200 g Mehl nur 100g genommen und 100g Haferflocken. Es hat aber wunderbar geschmeckt. Bild habe ich hochgeladen

14.03.2016 12:46
Antworten