Radieschen nach Bratkartoffelart


Rezept speichern  Speichern

Low Carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 29.06.2012 149 kcal



Zutaten

für
1 Bund Radieschen
etwas Öl, oder Butterschmalz
Gewürzmischung, z. B. Bratkartoffelsalz, Pommessalz, ODER:
Salz und Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
149
Eiweiß
4,93 g
Fett
10,77 g
Kohlenhydr.
7,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Radieschen putzen, in dünne Scheiben schneiden und in heißem Öl scharf anbraten. Wenn die Radieschen knusprig sind, mit Gewürz bestreuen.

Wichtig:
Die Radieschen erst nach dem Braten würzen, da sie sonst Wasser ziehen und labberig werden.

Mit 2,2 g KH auf 100 g Radieschen sind sie eine super Alternative zu den "echten" Bratkartoffeln.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hoffifee

Schöne Idee als Beilage. Uns hat's geschmeckt, auch wenn es nicht sooo knusprig war 😉

02.05.2017 20:38
Antworten
Kashalia

Hab es gestern zum ersten mal gemacht. An sich geschmacklich ok, allerdings sind die Radieschen absolut nicht knusprig geworden. Sie waren total labbrig, selbst als sie am Rand schon leicht schwarz geworden sind. Und ich habe sie definitiv nicht gewürzt, erst nach dem braten. :( Schade, denn geschmacklich waren sie echt gut, aber die Konsistenz gefällt uns so leider nicht :( Was habe ich falsch gemacht?

19.06.2014 15:58
Antworten
Monakitty

Lecker!!! Das erste Mal, dass mir Radieschen schmecken :D Man muss echt tüchtig würzen, aber dann schmeckt es super und ist eine tolle Beilage zu vielen Gerichten.

09.03.2014 12:52
Antworten
JodyG

Hallo, die Idee mit den "Bratradieschen" hat sich so interessant angehört, dass ich es als völliger Radieschenneuling gleich mal ausprobieren musste und mir schmeckt es tatsächlich, wobei ich das mit der Knusprigkeit wohl noch üben muss oder es lag an den Radieschen *g* Vielleicht kann man sie ja auch im Backofen machen, so wie ich das gern mit Süßkartoffelscheiben oder normalen Kartoffeln mache? Werde es meinem Freund auch mal vorsetzen und schauen was er dazu sagt...von MIR schonmal ein großes DANKE für die tolle Idee! :-)

20.08.2013 19:09
Antworten
bärchen49

Hallo darkangel, ich war ja sehr skeptisch, jedoch unbegründet :-))l Die Schärfe der Radieschen verliert sich, Gott sei Dank, total und der Geschmack wird neutral, somit kann man nach Gusto würzen. Eine super Idee für alle die eine KH-arme Ernährung wollen. Danke und lg vom bärchen

04.06.2013 16:03
Antworten
Lulubolimex173

Danke für das Rezept! Wird zwar nicht mein Lieblingsrezept, ist aber auf jeden Fall ne gute Alternativen zu den sonstigen Sachen mit Radieschen. Foto kommt bald :)

12.11.2012 17:26
Antworten
westfalentrixe

Hallo, Kohlenhydrate! LG Trixe

02.07.2012 16:48
Antworten
CherAndi

Hallo! Ich lesen gerade das Rezept und frage mich was wohl mit > KH auf 100 g < gemeint ist. Liebe Grüße! Andi

01.07.2012 20:29
Antworten