Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Schmoren
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegetarisches Gulasch

mit Tofu und Pilzen

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 88 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 26.06.2012



Zutaten

für
500 g Tofu
2 große Möhre(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch (nach Geschmack auch mehr)
1 Paprikaschote(n)
150 g Pilze
150 ml Rotwein
500 ml Gemüsebrühe
1 Schuss Sojasauce
n. B. Thymian
n. B. Paprikapulver
n. B. Salz
n. B. Pfeffer
1 Chilischote(n)
3 EL Tomatenmark
1 EL Olivenöl, zum Braten
2 Lorbeerblätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebeln, Knoblauch und Tofu in kleine Stücke schneiden und in einem Topf in Olivenöl anbraten. Einen Schuss Sojasauce dazugeben. Möhren klein schneiden, in den Topf geben und mit Wein sowie der Brühe ablöschen.

Tomatenmark, Lorbeerblätter und Paprikapulver hinzugeben. Alles gut 30 Minuten schmoren lassen.

Paprikaschote und Pilze klein schneiden und mit den restlichen Gewürzen in den Topf geben. Nochmals 5 Minuten kochen lassen und abschmecken. Lorbeerblätter entnehmen.

Dazu passen z. B. Rotkohl oder Spätzle.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

silo163

Was kann ich denn anstelle des Rotwein nehmen? Da ich trockene Alkoholikerin bin?

19.02.2020 20:19
Antworten
Chefkoch_Heidi

Nimm einfach mehr Brühe und für die Säure einen kleinen Spritzer Balsamico. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

20.02.2020 08:07
Antworten
Aniyoo

Deebee, der Trick ist, den Tofu zuerst einzufrieren, anschließend aufzutauen und dann die Flüssigkeit aus ihm "wringen". So wird er schön kross und verliert das viele Wasser. Schön in pflanzlichem Öl anbraten auf hoher Temperatur und schnell wenden.

17.02.2020 18:56
Antworten
Deebee11

Auch mit Räuchertofu ändert sich vom Farbton nicht viel. Schaue ich mir das Bild 3 an, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. So ne schöne Farbe. Fast wie ein Hirschgulasch. Ich möchte aber kein Fleisch mehr essen. Hm.

14.02.2020 02:19
Antworten
Deebee11

Schmeckt sensationell gut und ist einfach zu kochen. Ich frage mich nur immer, schaue ich die Bilder an, wie ihr es schafft, das Tofu so schön dunkel zu bekommen? Bei mir bleibt der beinahe fast unverändert und ziemlich hell, beinahe Weiß wie direkt nach dem öffnen. Gibt's da einen Trick?

14.02.2020 02:17
Antworten
moiTatin

Super, vielen Dank für das Rezept! Hab' schon seit Ewigkeiten kein Gulasch mehr gegessen. Ich habe ca. 250g Seitan genommen und dann noch Gürkchen und zum Schluss einen guten Schuss Sahne dazugegeben und anstatt des Rotweins habe ich Portwein verwendet. Außerdem habe ich noch Cayennepfeffer drangegeben. Als Beilage gab's heute Stampf, das nächste Mal mache ich Kartoffelknödel dazu. Ich freu' mich so über dieses Essen! Danke!

12.05.2013 15:32
Antworten
tatho

ich habe das goulasch am sonntag gemacht, allerdings nicht mit tofu, sondern mit sojawürfeln. diese habe ich vorher in einer mischung aus brühe, tomatenmark und sojasauce eingelegt, ausgedrückt und dann mit den zwiebeln angebraten. die marinade habe ich hinterher auch noch zur sauce gegeben, da die gleichen zutaten ja auch so verwendet werden. die würfel waren ganz zart und sogar meinem "fleischfressendem" lebensgefährten hat es ganz vorzüglich geschmeckt (und mir sowieso!). ein super rezept, das bestimmt bald wieder gekocht wird. danke dafür!!!

25.02.2013 10:19
Antworten
snafucactus

Das war ja mal echt super-lecker! Hätte nicht gedacht, dass es so einfach ist, auch vegetarisches Gulasch schmackhaft zu machen. Danke für das Rezept!

04.11.2012 22:11
Antworten
Knödelchen23

Einfach nur großartig. Habe dieses Rezept jetzt schon zum zweiten Mal nachgekocht und bin hin und weg. So was leckers. Ich habe Räuchertofu verwendet und einen guten Bordeaux zum kochen. Als Beilage gab es Kartoffel Knödel. Das kommt auf jeden Fall auf meine Liste der Lieblingsrezepte. Vielen Dank fürs teilen!

17.09.2012 18:54
Antworten
rioreiser

hallo Knödelchen23, es freut mich riesig das es Dir so gut geschmeckt hat. Ich koche das Rezept auch sehr sehr gerne. lg jule

17.09.2012 20:15
Antworten