Braten
Eintopf
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Osteuropa
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Boeuf Stroganoff

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.03.2005 382 kcal



Zutaten

für
500 g Rinderfilet(s)
40 g Butter
2 Zwiebel(n)
30 g Mehl
250 ml Fleischbrühe
125 ml saure Sahne
2 Gewürzgurke(n), gewürfelt
100 g Champignons, frische, fein geschnitten
Senf
Salz
Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
382
Eiweiß
41,86 g
Fett
19,05 g
Kohlenhydr.
10,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebel grob hacken und in Butter goldgelb rösten, mit Mehl bestäuben, Brühe angießen, die Soße 15 Min. durchkochen, mit Senf, Salz und Zitronensaft abschmecken und die saure Sahne einrühren. Pilze und gewürfelte Gewürzgurken in der Soße aufkochen.
Fleisch in Streifen schneiden und bei kräftiger Hitze in einer separaten Pfanne anbraten (es muss inwendig rosa bleiben, darf also auf keinen Fall durchgebraten sein, sonst schmeckt es ledern). Ausgebratenen Fleischsaft mit der Soße vermischen, das Fleisch dazugeben und kurz in der Soße schwenken, aber nicht mehr aufkochen.
Nach Belieben die Soße mit 2 geschnittenen Tomaten, zusammen mit den Zwiebeln, verfeinern.
Dazu passen: Bratkartoffel, Reis, Teigwaren oder Semmelknödel

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Loreyla

Habe es bereits zweimal für mich und meinen Freund gekocht, einmal mit Schweinefilet. Es schmeckt mit Rind und Schwein gleichermaßen fantastisch! Ganz tolles Rezept!

17.06.2015 08:33
Antworten
Avellana

Hat sehr lecker geschmeckt!! Habe einfach anstatt Zitronensaft (hatten keine Zitronen) wenig Zitronenessig genommen. Statt nur Brühe habe ich zur Hälfte Weisswein verwendet. Das mit den Tomaten und auch anderen Fleischstücken tönt interessant, werden wir bestimmt mal probieren.

20.03.2012 20:06
Antworten
HocusPocus

Vielen Dank für den netten Kommentar Viele Grüße Hocus Pocus

20.03.2012 20:23
Antworten
Jule-77

Uns schmeckt es sehr gut! Das perfekte Gericht, wenn es schnell gehen soll - z.B. unter der Woche! Ich habe das Rinderfilet durch Rinderhüftsteaks ersetzt, die gibts in jedem Supermarkt - finde ich praktischer und schmeckt genauso gut. Rouladenfleisch oder anderes Schmorfleisch halte ich wegen der erheblich längeren Garzeit nicht für sinnvoll!

24.01.2012 10:56
Antworten
HocusPocus

Ich freue mich das es gut schmeckt und bedanke mich für den netten Kommentar Viele Grusse HocusPocus

24.01.2012 18:15
Antworten
Tütchen73

hallöchen, heute habe ich das Boeuf Stroganow zum Mittagessen nachgekocht. Statt Rinderfilet habe ich Rouladenfleisch von Rind genommen. Es hat allen sehr sehr lecker geschmeckt und das Fleisch wurde auch schön zart. Als Beilage gab es Serviettenknödel. Liebe Grüße Tütchen

17.09.2006 18:05
Antworten
trautmc

Einfach zu kochen, einfach genial. Als kleiner Tipp: Einen kleinen Schuß Rotwein machts perfekt.

07.08.2006 14:30
Antworten
mopedela

Mit einen Stück gut abgehangen Rinderschmorfleisch gelingt das Rezept auch und schont die Haushaltskasse. Gruß MopedEla

28.06.2005 18:40
Antworten
Jule-77

Mit Schmorfleisch? Damit braucht das ganze Gericht doch direkt 1,5 Stunden länger....

24.01.2012 10:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Also uns hat es allen sehr gut geschmeckt. Allerdings hatte ich keine Gewürzgurken und Zirtonen zuhause. Dieses Gericht wird es sicher noch öfters bei uns geben, dann aber mit allen Zutaten :-) Danke für das Rezept. Lg Grüße Kathy

01.03.2005 13:48
Antworten