Asien
Dips
Grillen
Korea
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Koreanische Grillmarinade

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 27.06.2012



Zutaten

für
600 ml Sojasauce, mild
500 g Zucker
100 ml Sesamöl
1 Knolle/n Knoblauch, ca. 10 Zehen
3 Frühlingszwiebel(n)
3 Zwiebel(n), ca. tennisballgroß
2 Kiwi(s)
1 EL Ingwerwurzel, gehackt, ca. 3 cm Wurzel
1 TL Pfeffer
n. B. Chilischote(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 15 Minuten
Flüssigkeiten in eine Schüssel geben. Pfeffer und Zucker hinzugeben. Knoblauch und Ingwer grob hacken und in die Flüssigkeit geben. Frühlingszwiebeln, Kiwi und Zwiebeln in Ringe bzw. Würfel schneiden und in die Flüssigkeit geben. Wer es gern schärfer mag, kann noch geschnittene Chilischoten dazugeben. Alles gut verrühren.

Das Fleisch hineinlegen und am besten mehrere Stunden vor dem Grillen im Kühlschrank ziehen lassen. So wird das Fleisch super zart und würzig. Zum Grillen einfach aus der Marinade direkt auf den Grill legen.

Bisher bewährt zu Rindersteaks, Rippchen, Lamm und Putenfleisch.
Die Mengenangaben sind ca. Angaben und müssen nicht haargenau befolgt werden. Diese Menge reicht aus, um das Fleisch für 6 Personen einzulegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stebbo1980

Hilfe! Wollte die Marinade gerade für heute Abend zusammen mischen! Ich bin mir jetzt wegen der Sojasauce unsicher! Ist hier süße oder salzige gemeint?! Viele Grüße

07.04.2018 12:42
Antworten
cluster11

Sehr lecker, schon mehrmals angewendet! Das Fleisch wird auch sehr, sehr zart durch die Kiwis. Man sollte es nur nicht zu lange in der Marinade lassen, sonst wird es zu mürbe und es zerfällt schon auf den Grill!

06.10.2016 02:49
Antworten