Rosenblütengelee mit Sekt

Rosenblütengelee mit Sekt

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 27.06.2012



Zutaten

für
500 ml Apfelsaft, klarer
100 ml Rosenwasser
150 ml Champagner, oder Sekt, trocken
½ Zitrone(n), Saft davon
3 Tropfen Öl (Rosenduftöl)
3 EL Rosen (Duftrosenblätter), rot, getrocknet
1 TL Lavendel, oder 1-2 Tropfen Lavendelöl
1 Msp. Zimtpulver
½ Vanilleschote(n)
1 kg Gelierzucker 1:1, oder 500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zutaten müssen Lebensmittelqualität haben.

Die Vanillestange aufschlitzen und auskratzen, Mark und Stange in den Apfelsaft geben. Saft von ca. 1/2 Zitrone dazugeben. Die Lavendelblüten in einem Teebeutel oder Tee-Ei zu dem Apfelsaft geben. Wenn anstatt Blüten Lavendelöl genommen wird, dieses erst zum Schluss mit dem Rosenöl zusetzten. Alles kurz vor dem Kochen 5 Minuten wie einen Tee sieden/ziehen lassen. Dann die Vanillestange und die Lavendelblüten entfernen.
Die Rosenblütenblätter und das Rosenwasser zugeben, kurz aufkochen und nun den Gelierzucker zusetzen und das Gelee nach Packungsanweisung kochen. Kurz vor Ende der Garzeit noch den Sekt, das Duftrosenöl (und ggf. das Lavendelöl) und den Zimt dazugeben, alles noch mal aufkochen und in saubere Gläser mit Schraubverschluss füllen, auf dem Kopf 1 Stunde erkalten lassen.

Die Rosenblütenblätter bleiben im Gelee, das sieht hübsch aus, sie werden durch das Kochen weich. Wichtig ist, sie vor dem Gelierzucker zuzusetzen, sonst schwimmen sie obenauf und nehmen keine Flüssigkeit auf. Wenn man rote Rosenblütenblätter verwendet, bekommt das Gelee eine sehr schöne rosa Farbe.
Die Lavendelblüten geben dem Gelee mehr Tiefe, noch eine spezielle Unternote.
Der Sekt/Champagner muss nicht sein, man kann ihn auch durch Apfelsaft ersetzen.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Oh, dankeschön für die lieben und lobenden Worte. Wenn man frische Rosenblüten nehmen kann ist das natürlich das non plus ultra ;-) Liebe Grüsse aus Bern, Chrigu

13.06.2015 15:19
Antworten
minka49

Ich habe dieses Gelee gemacht! Es ist einfach nur genial! Der Duft ist unbeschreiblich und der Geschmack ist ein Herausforderung für die Sinne. Meine Heckenrosen, in der Sonne gepflückt und vorher in Prosecco 1/2 Std. ziehen lassen, mussten dafür herhalten. Dafür habe ich auf getr. Rosenblüten und Rosenöl verzichten können. Rosenwasser habe ich in einem K-Land Laden entdeckt . Die Farbe ist sehr schön rosé und die kleingezupften Rosenblätter sehen einfach nur toll im Gelee aus. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank für das tolle Rezept. Etwas sehr aussergewöhnliches.

13.06.2015 14:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Getrocknete Rosenblütenblätter und Lavendelblüten bekommt man in Apotheken die auch Kräuter verkaufen oder in Esotherikläden (zum Räuchern), dann aber darauf achten, dass die Blüten bio sind, sie könnten sonst stark mit Scadstoffen belastet sein. In Apotheken ist die Qualität meist überprüft. Rosenwasser gibt es auch in Apotheken oder in Orient-Läden. Das Rosenwasser in Orient-Läden ist meist billiger, dafür aber häufig mit künstl. Aromastoffen versehen. Wenn man es in Apotheken holt, bitte darauf hinweisen, dass man es für Lebensmittel verwendet. Es gibt auch Rosenwasser für kosmet. Zwecke. Rosenwasser ist eigentl. ein (ziemlich exklusives) Abfallprodukt, es entsteht wenn mittels Wasserdampf das äther. Oel aus Rosenblüten extrahiert wird. Duftöl Rose gibt es in Drogerien, auch in Apotheken und auch in Esotherikläden, dabei sollte man darauf achten, dass es ein reines äther. Oel ist oder nur mit Mandelöl "gestreckt" ist. Reines Rosen-Duftöl in guter Qualität kann extrem teuer sein. Sehr gute Qualität (die leider auch ihren entspr. Preis hat) gibt es z.B. bei "Farfalla". Billige äther. Oele für Duftlampen, die man bei Dicountern kaufen kann, habe in der Regel keine Lebensmittelqualität.

23.03.2013 11:59
Antworten
pilgrim2008

Wo kann man denn diese doch sehr erlesenen Zutaten kaufen?

03.08.2012 22:12
Antworten