Vegetarische Spinat-Gemüse-Lasagne mit Tomatensoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.82
 (842 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 26.06.2012



Zutaten

für
1.200 g Blattspinat, TK, mit Rahm
4 große Karotte(n)
14 m.-große Champignons
2 große Zwiebel(n)
10 EL Milch
1 Pck. Kräuterfrischkäse, ca. 100 g
2 Knoblauchzehe(n)
2 EL, gestr. Gemüsebrühepulver
1.000 ml Tomaten, passierte
6 EL Butter
4 EL Mehl
300 ml süße Sahne
2 Knoblauchzehe(n)
2 Paket Lasagneplatte(n)
400 g Käse, gerieben
Salz und Pfeffer
Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Karotten, Champignons und Zwiebel schälen, schneiden und zuerst die Zwiebelwürfel in einer Pfanne anbraten, bis sie glasig sind. Danach das restliche Gemüse dazugeben und kurz mitbraten. 5 EL Milch dazugeben und den Rahmspinat darin erhitzen, bis die Blätter nicht mehr gefroren sind und die Rahmsoße leicht eingedickt ist. Jetzt den Frischkäse sowie das Gemüsebrühpulver dazugeben und gut verrühren. Fünf Minuten köcheln lassen, bis die Soße schön eingedickt ist. Zum Schluss die Knoblauchzehe dazu pressen und mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Das Spinatgemisch darf ruhig gut würzig sein, da der Spinat beim Backen relativ viel Salz "schluckt".

In einem separaten Topf die Butter erhitzen, bis sie vollständig zerlaufen ist. Das Mehl unter Rühren hinzugeben und zu einer glatten Masse verrühren. Unter stetem Rühren nun die passierten Tomaten dazugeben, danach direkt die Sahne dazugießen und alles kurz aufkochen. Die Knoblauchzehe dazupressen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auch hier muss nicht am Salz gespart werden.

Mit der Tomatensoße und dem Spinat dünn den Boden einer Auflaufform bedecken und jetzt abwechselnd Lasagneplatten, Spinatgemisch und Tomatensoße darin schichten. Mit der Soße abschließen und lückenlos mit Reibekäse bestreuen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen. Nach dem Backen noch fünf bis zehn Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen, dann bleibt die Lasagne perfekt in Form und zerläuft nicht.

Tipp:
Sehr lecker ist es auch, auf eine Schicht fein geschnittene Fetascheiben zu legen, bevor die nächste Lasagneplattenschicht kommt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-MK-

Danke für das teilen dieser leckeren Lasagne!🙂👍🏽 Gab es heute bei uns zu Dinner und allen hat es sehr gut geschmeckt.🙂👍🏽 Wird es auf jeden Fall wieder geben! Habe allerdings frischen Spinat verwendet, da ich, dort wo ich lebe, bisher leider (noch) keinen laktosefreien Rahmspinat gefunden habe. Ansonsten habe ich mich aber genau ans Rezept gehalten. Wirklich sehr lecker! Photo folgt!😁 Liebe Grüße aus Australien!😊

08.05.2021 14:19
Antworten
DieLilane

Hat wirklich super gut geschmeckt!! Ich mochte besonders die Tomaten-Beshamel-Soße. Werde ich auf jeden Fall öfter kochen :)

08.05.2021 12:23
Antworten
Apoll87

Rezept hat wunderbar funktioniert. Vielleicht sollte der Text noch angepasst werden, denn dort steht drin Gemüsebrühe und bei den Zutaten steht Gemüsebrühepulver. Dies hat mich schon sehr verwirrt, denn ich habe eine ML Angabe er Gemüsebrühe vermisst. Normalerweise nutze ich diese Pulver nicht als "Zutat" sondern in Verbindung mit Wasser. :)

06.05.2021 16:05
Antworten
Chefkoch_Uschi

Hallo Apoll87, Danke für den Hinweis. Ich habe es bei der Zubereitung ergänzt. Liebe Grüße Uschi/Team Chefkoch.de

06.05.2021 16:41
Antworten
chris_Y

Super Inspiration! - frischer Spinat, frischer Fenchel, keine Sahne ('s gab keine:) und trotzdem fünf Sterne von den Genießern der Lasagne - yei :) - danke !

02.05.2021 00:33
Antworten
JuLa90

Dieser "geschichtete Nudelauflauf" ist der absolute Hammer, ichh ab die Champignons weg gelassen und stattdessen ganz fein geschnittene Karotten und Zuchini mit rein und es war super lecker - nur eine Lasagne ist es laut meinem Freund nicht, denn da fehlt eindeutig das Hackfleisch :) Aber auch er war vom Endergebnis überzeugt, solange ich es nicht Lasagne nenne, darf ich es wieder kochen :) Vielen Dank für das leckere Rezept JuLa

28.02.2014 17:42
Antworten
Clothilde

Diese Lasagne hat uns besonders gut geschmeckt! Der Spinat, der mit den Karotten und den Pilzen sehr angenehm harmoniert, spielt die Hauptrolle in dieser Symphonie, und das ist gut so! Bei uns wird dieses Gericht sicher noch häufiger auf den Tisch kommen.

03.04.2013 18:23
Antworten
mareikehett

Mir gefiel der Gemüsemix geschmacklich auch sehr. Ich habe noch um ein Päckchen Ricotta ergänzt, den ich noch im Kühlschrank hatte. Hat super dazu gepasst.

19.05.2016 14:33
Antworten
Celina9399

wo hast du den ricotta hinzugefügt? :)

27.01.2017 10:10
Antworten
mareikehett

Zum Spinat

27.01.2017 19:18
Antworten