Italien
Europa
Vegetarisch
Beilage
Fingerfood
Vegan
Frittieren
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Panelle di Ciciri

frittierte Teigstreifen aus Kichererbsenmehl, italienisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 2.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 26.06.2012



Zutaten

für
2 Liter Wasser, kaltes
400 g Mehl, (Kichererbsenmehl)
Salz
5 EL Petersilie, frisch, gehackt
Olivenöl, natives

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Wasser und Mehl in der Küchenmaschine zu einer glatten, dickflüssigen Masse verarbeiten, falls nötig zusätzlich auch noch Wasser dazu gießen. Die Mischung in einen Topf mit schwerem Boden geben, mit Salz abschmecken und unter ständigem Rühren langsam zum Kochen bringen. 30 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren, bis die Masse eine sehr dickflüssige, geschmeidige Konsistenz hat. Nach Belieben Petersilie hinzufügen.

Den Kichererbsenbrei mit einem Teigschaber gleichmäßig etwa 5 mm dick auf ein gefettetes Backblech oder in eine Pfanne streichen. Erkalten lassen und in kleine Streifen/Quadrate schneiden. Portionsweise in viel heißem Öl goldbraun ausbacken. Gut abtropfen lassen und sehr heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

abita

Ich hoffe, zwei Liter Wasser sind nicht Zuviel

19.01.2019 16:41
Antworten
Sw33tSin

Hallo Vegantiger Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und das super Bild! Freut mich, dass sie dir so gut gelungen sind! Ja,das mit den Megnenangaben ist so eine Sache... :D Bei mir zu Hause kommt irgendwie alles weg von demher passt das bei mir von den Mengenangaben :D LG, Sw33tSin

03.03.2014 09:33
Antworten
vegantiger

Hallo Sw33tSin, die Panelle sind wirklich sehr lecker geworden! Ich habe mich so gefreut als ich dieses Rezept gefunden habe, denn ich kenne das Gericht noch aus Italien, wo ich aufgewachsen bin. Allerdings reicht die hier angegeben Menge als Beilage mal locker für 8 Personen statt für 4. (Bei uns gab es die Schnitten zu einer Suppe.) Außerdem haben bei mir 40 Minuten nicht zum erkalten gereicht, die erste Runde ist mir komplett in der Pfanne zerfallen. Da es ja aber eh viel zu viel Teig war habe ich die Hälfte erst am nächsten Tag gebraten und dann sind sie perfekt geworden! :) Fotos habe ich auch hochgeladen. LG, vegantiger

16.01.2014 20:51
Antworten
Sw33tSin

Hallo aciul, Man kann zu dem Gericht sehr viel machen, es ist soweit meine Italienischkenntnisse reichen so eine Art kleiner Brötchen (Pane=Brot). Du kannst es auch gut als Vorspeise oder Snack benutzen. Traditionell sind die Panelle di ciciri ein beliebter Snack, der auch auf den Straßen Sizilien verkauft wird. Dort werden sie zum Beispiel auch zwischen zwei Scheiben Brot gegessen, was ich aber noch nie gemacht habe. Ich habe sie schon zu einem Salat oder zu einer Suppe gegessen, jegliche Art von Gemüse, vor allem eben mediterranes, kann ich mir dazu auch gut vorstellen.

10.01.2014 22:07
Antworten
aciul

Hallo Sw33tSin, ich wollte heute mal Dein Gericht ausprobieren, weil ich noch so viel Kichererbsenmehl zuhause habe von einem anderen Gericht. Nur eine Frage: Was genau kann man dazu essen? Ist das so wie Polenta? Liebe Grüße lucia

28.12.2013 10:42
Antworten