Gefüllte Paprikaschoten im Römertopf und Haschee


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

2 Mahlzeiten - nur einmal kochen

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 26.06.2012



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch, gemischt
50 g Semmelbrösel
3 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
100 g Speck, gewürfelt etwas durchwachsen und gut geräuchert
4 EL Senf, damit ist es recht intensiv weniger geht auch
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
8 kleine Gurke(n)
3 EL Kapern
1 Ei(er)
4 große Paprikaschote(n), rot
1 Becher süße Sahne
5 EL Röstzwiebeln
evtl. Gemüse, nach Wahl, klein geschnitten
etwas Öl
1 Dose Tomate(n), stückige
250 ml Brühe
Salz und Pfeffer
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Zuerst den Römertopf ins Wasser setzen, dann die Zutaten richten und putzen. Alles (Fleisch, Zwiebeln, Gurken, Knoblauch, Semmelbrösel, Ei, Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Kapern und den Speck in eine ausreichend große Schüssel geben, mit den Knethaken des Rührers oder von Hand (ich fass kein rohes Fleisch an, deshalb der Rührer) vermischen und abschmecken, es muss sehr würzig sein.

Römertopf aus dem Wasser nehmen, ein bisschen Öl auf dem Boden verteilen, die Paprikaschoten mit einem Teelöffel füllen. Dabei die Masse richtig rein drücken, dass sie so richtig "gestopft" sind. Die Schoten in den Römertopf setzten. Falls man noch Gemüse geschnibbelt hat, dieses, sowie die Röstzwiebeln zwischen die Schoten füllen. Über alles noch mal etwas Salz und Pfeffer geben. Den restlichen Fleischteig beiseitestellen. 200 ml Wasser angießen und bei 180°C für 40 Min. in den Ofen geben.

In der Zwischenzeit die restliche Fleischmasse mit wenig Öl in einer großen, beschichteten Pfanne so richtig braun braten. Man muss nicht oft rühren, es wird von alleine krümelig. Schön langsam bei ca. 60% der Herdleistung braten, bis unten eine braune Kruste ist, dann wenden. Dabei zerbröselt der Fleischfladen, macht aber nichts, einfach wieder zusammen schieben und weiterbraten. Wenn die Unterseite auch braun ist, die Tomaten und die Brühe dazugeben und einkochen lassen. Noch mal abschmecken und für den nächsten Tag kalt stellen. Meine Tochter liebt die Soße mit Nudeln oder Reis. Dazu einen Salat und das Essen für "morgen" ist fertig.

Dann nach den Paprikaschoten schauen, dass sie nicht zu dunkel werden, die Sahne und ca. 250 ml Wasser angießen, noch mal für ca. eine Stunde in den Ofen.

Paprikaschoten rausnehmen auf eine Platte setzen und im ausgeschalteten Ofen warm stellen. Soße in einen Topf geben, mit dem Pürierstab aufmixen, mit Pfeffer, Salz und evtl. einer Prise Zucker abschmecken und noch mal aufkochen.
Wir essen dazu Basmatireis und Tomatensalat.

Tipps:
Wenn etwas übrigbleibt einfach in die Soße für den nächsten Tag geben, das macht sie nur besser.
Man kann das auch im Schmortopf machen, dann aber die Schoten anbraten, Brühe und Sahne angießen und bei geschlossenem Deckel schmoren bis alles gar ist.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.