Zwetschgentarte mit Walnussstreuseln


Rezept speichern  Speichern

fruchtiger, dünner Zwetschgenkuchen mit knusprigem Boden und aromatischen Walnussstreuseln

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 24.06.2012 3535 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

230 g Mehl
150 g Butter, kalte
100 g Zucker, braun
½ Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz

Für den Belag:

40 g Grieß
750 g Zwetschge(n)

Für die Streusel:

35 g Butter
35 g Mehl
35 g Zucker
35 g Walnüsse, gehackt oder gerieben
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
3535
Eiweiß
41,55 g
Fett
182,35 g
Kohlenhydr.
422,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für den Mürbeteig alle Zutaten rasch verkneten und 30 Min. kühlstellen. Danach den Teig ausrollen und Boden und Rand (3 cm hoch) einer gefetteten Spring- oder Tarteform (28 cm) auslegen.

Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und den Grieß gleichmäßig darauf verteilen. Er saugt den Saft der Zwetschgen auf, sodass der Boden knusprig bleibt.

Die Zwetschgen waschen, entsteinen und in Vierteln aufrecht auf dem Teig verteilen.

Die Butter schmelzen. Mehl, Zucker und die gehackten oder geriebenen Walnüsse vermischen, die flüssige Butter unter Rühren einfließen lassen. Die Streusel kurz abkühlen lassen und auf den Zwetschgenkuchen geben.

Im vorgeheizten Backrohr auf der zweiten Schiene von unten bei 180°C ca. 40 Minuten backen.

Nach Belieben mit Schlagsahne servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anneforever

Super lecker und schnell zubereitet. Leider findet man das Rezept nicht so einfach. Wenn man Pflaumen statt Zwetschgen eingibt, erscheint das Rezept nicht. Andere Zwetschgen Rezepte jedoch wohl.

17.10.2021 19:25
Antworten
tig

Mit der Hälfte des Mürbteigs habe ich in einer 20er-Form eine kleine Tarte gebacken. Für die leckeren Streusel habe ich die ganze Menge genommen, das war nicht zuviel. Die angegebene Backzeit von 40 Minuten hat gut gepasst. LG tig

29.08.2021 15:11
Antworten
McNina

Sehr feine Tarte! Habe diese mit Mandeln gebacken und vorm Servieren noch eine Obers-Rahm-Creme darauf verteilt. Kam gut an, danke für das Rezept!

05.09.2020 22:13
Antworten
Binne321

Hallo, Tarte zweimal gebacken, geschmacklich auch sehr gut, aber leider zweimal zu dunkel geworden. 40 Minuten habe ich die nie drinnen. Verwendest du Heißluft oder Ober- und Unterhitze? Lg

24.09.2019 19:04
Antworten
VONHIER

Hallo Binne321, schade, dass sie Dir zu dunkel geworden ist. Ich backe mit Ober- und Unterhitze. Das habe ich im Rezept leider nicht angegeben, wie ich jetzt merke. Je nach Ofen, Blech usw. kann die Backzeit kürzer oder länger sein. Abhilfe schaffen eine niedere Temperatur, kürzere Backzeit, Abdecken mit Alufolie oder in eine anderen Schiene einschieben. Ich wünsche Dir viel Erfolg VONHIER

25.09.2019 08:09
Antworten
Juulee

Hammer-Hammer -Lecker diese super Tarte! Ich habe die Walnüsse in etwas zerlassener Butter und Zucker leicht karamellisiert und erst kurz vor Backende auf die Tarte mit nprmalen Streuseln gegeben. Genial. Der Kuchen wurde bis zum letzten Stück ratzfatz weg geputzt. Für ein Foto reichte es aber noch - :-))) SUPER REZEPT !!!!! LG Juulee

07.09.2014 17:21
Antworten
VONHIER

Hier noch einige Nährwertangaben: Pro Portion (12 Stück) ca. 35,2 g Kohlenhydrate, 15,9 g Fett, 3,7 g Eiweiß Viele Grüße VONHIER

10.12.2012 19:04
Antworten
RChris78

Super Rezept! Statt Butter Alsan oder Margarine nehmen, und schon hat man sogar einen veganen Kuchen! Aber schmeckt auch Nicht-Veganern hervorragend. 5 Sterne von uns! LG Christine

17.09.2012 08:52
Antworten
bibibeate

Hallo ich habe diesen Kuchen gestern für heute zum Kaffee gebacken. Wirklich einfach und schnell gemacht. Und das Ergebnis ist ein leckerer Pflaumenkuchen. Da ich keine Walnüsse zu Hause hatte, habe ich gemahlene Hasel- nüsse in die Streusel gemacht. Schmeckt auch toll. Mit Walnüssen müssen die Streusel dann ja noch einen Tick leckerer schmecken. Werde ich beim nächsten Mal dann machen. Der Kuchen schmeckt bestimmt auch mit Äpfel super. lg bibi

09.09.2012 11:41
Antworten
VONHIER

Hallo bibi, man kann natürlich auch andere Nüsse oder Mandeln nehmen. Ich finde die Kombination mit Walnüssen geschmacklich am leckersten, sonst würde ich Mandeln einsetzen. Danke für Deinen Kommentar und die Sternchen. Gruß VONHIER

10.09.2012 19:09
Antworten