Schupfnudel-Wirsing-Auflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 24.06.2012



Zutaten

für
500 g Wirsing
200 g Kasseler
250 g Schupfnudeln aus dem Kühlregal
100 ml Brühe
2 Zwiebel(n)
100 g Crème fraîche
2 EL Öl
1 TL Kümmel, ganz
1 TL Senf, körniger
Pfeffer
etwas Liebstöckel oder Selleriegrün, fein geschnitten
100 g Käse, gerieben
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Wirsing putzen, vierteln, den Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Das Kasseler würfeln.

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelringe darin goldbraun anbraten, herausnehmen. Den Wirsing zum restlichen Bratfett geben und etwas anschwitzen. Die Kasselerwürfel und die Zwiebelringe dazugeben, mit Brühe angießen. Den gehackten Liebstöckel und den Kümmel dazugeben und leicht mit Pfeffer würzen.

Die Hitze reduzieren und zugedeckt etwa 20 min. garen. Den Backofen auf 180°C (Umluft, Ober-/Unterhitze: 200°C) vorheizen.

Die Schupfnudeln zum Wirsing geben, die Creme fraîche und den Senf unterrühren. Kräftig abschmecken. In eine Auflaufform füllen und mit dem Käse bestreuen. Im Ofen etwa 20 - 25 min. überbacken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elarin

Hallo! Das geht bestimmt auch. Schmeckt dann halt nach Spitzkohl, aber das klingt auch lecker. Nur zu! LieGrü Elarin

20.04.2021 21:56
Antworten
annette_bald

Hallo, hat es schon mal jemand mit (Spitz-)Kohl statt Wirsing ausprobiert? Den hätte ich noch im Kühlschrank... vg

20.04.2021 13:58
Antworten
Jenne85

Eigentlich esse ich Kassler nicht gerne. Aber dieses Rezept ist echt lecker 😋

31.03.2020 21:04
Antworten
Elarin

nein, ist er nicht. LieGrü Elarin

24.10.2019 23:12
Antworten
Jenne85

Sicher 20 Minuten garen und dann noch einmal 20-25 Minuten in den Ofen? Ist der Wirsing dann nicht "tot" ?

24.10.2019 10:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, meine Güte haben wir gestern lecker gegessen das Rezept hat eigentlich 10 Sterne verdient, leider kann man nur 5 Sterne vergeben aber trotzdem gefühlte 10. Ich kann mich nur bedanken für das perfekte Rezept was ich jetzt gemacht habe also vielen Dank. Lg Omaskröte

03.01.2019 08:41
Antworten
Schwobamum

Ich fand es wirklich super lecker, ein tolles Winterrezept! Außerdem total schnell gemacht - vielen Dank für die leckere Idee!

08.03.2016 13:45
Antworten
Elarin

Freut mich, wenn es geschmeckt hat. Die Abwandlung im Rezept klingen jedenfalls lecker. Wobei Bandnudeln mit Schupfnudeln so gar nichts gemein haben, es sind ja keine Nudeln im Sinne von Pasta sondern eher längliche Kartoffelklößchen. Aber ich kanns mir lecker vorstellen und werde deine Variante auch einmal ausprobieren. LieGrü Elarin

11.09.2012 21:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe das heute ausprobiert und bin begeistert. Allerdings habe ich frische Champignons hinein geschnitten, den Wirsing mit Butterschmalz angebraten und Bandnudeln mit Kräuter der Provence verwendet (weil ich keine Schupfnudeln hatte). Der Auflauf war Beilage zu Hähnchenschenkeln. Danke für das tolle Rezept.

10.09.2012 18:18
Antworten