Bewertung
(17) Ø4,58
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
17 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.06.2012
gespeichert: 430 (16)*
gedruckt: 2.741 (93)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.07.2006
1.085 Beiträge (ø0,24/Tag)

Zutaten

1 kg Möhre(n), (in Bio-Qualität)
  Für die Vinaigrette:
1 große Orange(n), (Blutorange, den Saft davon)
Zitrone(n), (den Saft davon)
2 EL Honig
2 EL Rapsöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Möhren putzen, waschen und in der Maschine fein raspeln.

Die (Blut)Orange sowie die beiden Zitronen auspressen, den Saft mit 2 EL Rapsöl oder einem anderen geschmacksneutralen Öl und 2 EL Honig in einem kleinen Shaker gut vermischen. Abschmecken und je nach persönlichem Geschmack ggf. noch einen weiteren EL Honig hinzufügen. Da Orangen und Zitronen immer unterschiedlich viel Saft abgeben, muss man sich ein wenig an den Geschmack herantasten. Er sollte 'rund' und lieblich sein und die Säure der Zitrusfrüchte sollte nicht dominant herausschmecken.

Die Möhren in eine Glasschüssel füllen (Kunststoff würde sich verfärben).
Die Vinaigrette über die Möhren gießen und alles sorgfältig miteinander vermischen, sodass die gesamten geraspelten Möhren mit der Flüssigkeit umgeben sind. Den Möhrensalat etwa 20 Minuten durchziehen lassen.
Vor dem Servieren nochmal sorgfältig umrühren.

Tipp:
Möhren haben einen hohen Anteil an Beta-Karotin. Dieses ist die Vorstufe des lebenswichtigen Vitamins A, das vor Schäden durch freie Radikale im Körper, also zellschädigende Substanzen schützt. Der Körper wandelt Betacarotin teilweise in Vitamin A um. Wer von dem Vitamingehalt der Karotten profitieren möchte, muss die Möhren immer mit etwas Fett verzehren. Denn erst Butter, Öl oder Sahne geben dem Körper die Möglichkeit, das fettlösliche Provitamin A aufzunehmen.
Für diesen gesunden und köstlichen Rohkost-Salat ist Öl die optimale Variante.