gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
klar
Low Carb
Paleo
Schwein
Suppe
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüsesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.06.2012 874 kcal



Zutaten

für
2 Liter Hühnerbrühe
6 große Möhre(n)
4 Frühlingszwiebel(n)
4 große Kartoffel(n)
1 kleine Kohlrabi
500 g Suppenfleisch, vom Rind

Nährwerte pro Portion

kcal
874
Eiweiß
60,09 g
Fett
55,04 g
Kohlenhydr.
33,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Brühe erhitzen.
Möhren, Kohlrabi und Kartoffeln in mundgerechte Würfelchen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und nur den dicken Strunk in kleine Stücke schneiden.

Gemüse und Rindfleisch in der Brühe ca. 30 Minuten köcheln lassen. Das Fleisch herausnehmen und in mundgerechte Stücke schneiden. Alles zusammen nochmals 20 - 30 Minuten garen und ziehen lassen. Hierzu ist es nicht nötig, dass der Herd noch an ist.

Mit dem Gemüse kann nach Belieben variiert werden. Sehr gut schmecken auch Steckrüben oder Stangenbohnen in der Suppe. Für meinen fleischliebenden Mann füge ich auch manchmal noch geschnittene Mettwurst hinzu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

einfach und lecker....und mit dem Gemüse kann man ja auch variieren LG

09.07.2017 20:39
Antworten
Kochmütze1972

Hallo Yvonna, egal ob mit Hühner- Gemüse-oder Fleischbrühe, hab das Rezept glaub ich mit Gemüsebrühe gekocht, hat Super geschmeckt, DANKE!

26.09.2013 21:14
Antworten
Yvonna

Man kann das Fleisch als Einlage ja wahlweise auch weglassen und statt Hühnerbrühe auch Gemüsebrühe verwenden. Ich mag erstere lieber, da sie für mein Empfinden einen besseren Geschmack abgibt. Richtigerweise hätte der Titel "Gemüsesuppe mit Fleischeinlage" heißen müssen, kann man aber leider hinterher nicht mehr ändern.

02.10.2012 14:16
Antworten
DerThommy62

Danke für das Rezept. Ist bestimmt lecker aber ich bin ein wenig verwirrt... GEMÜSESUPPE mit Hühnerbrühe? Rindfleisch?

02.10.2012 11:45
Antworten