Sommer
Aufstrich
Frühstück
gekocht
Haltbarmachen

Rezept speichern  Speichern

Rosen-Marmelade ala Kräuterjule

Eigenkreation

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.06.2012



Zutaten

für
5 Handvoll Blüten vo stark duftenden Rosen, ohne Kelch, frische
1 Zitrone(n),Bio-, der Saft und die Zesten
1,2 Liter Wasser
evtl. Rosenwasser, dann entsprechend weniger Wasser nehmen
1 Tüte/n Gelierzucker, 3:1 (500 g)
1 Beutel Vanillezucker, n.B.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 34 Minuten
Die Blüten Ende Mai, Anfang Juni und zwar in der Mittagssonne, pflücken, bis ca. 12:00 Uhr und nur bei Sonnenschein.

Für die Marmelade brauchen wir die Blütenblätter von duftenden Rosen, entweder alte, englische, ungespritzte Sorten oder die Apotheker-Rose. Es kann auch die Heckenrose sein.
Diese werden von den Körbchen abgezupft und nicht gewaschen. Dann übergießt man sie mit dem Wasser. Man kann auch anteilmäßig Rosenwasser zugeben, so dass es insgesamt 1,2 Liter Flüssigkeit ergibt. Man gibt nun die Zesten und den Saft der Zitrone noch hinzu. Das Ganze aufkochen lassen und ca. 10 Min. köcheln lassen. Über Nacht abgedeckt stehen lassen und durchziehen lassen.

Am nächsten Tag die Masse mit einem Pürierstab zerkleinern und dann den Gelierzucker dazu geben, kurz noch mal gut mischen und ziehen lassen. Nach Bedarf kann Vanillezucker zugegeben werden. Kann aber auch weggelassen werden.
Nach Anleitung 4 Min. aufkochen und in saubere, heiße Twist-Off Gläser abfüllen.

Schmeckt mir persönlich noch besser als das Rosen-Gelee.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kräuterjule

Die Marmelade, auch das Gelee, schmeckt so wie die Rose riecht und wenn der Duft der Rose nicht stimmt, so stimmt auch der Geschmack nicht. Und wie du schreibst ist es immer Geschmackssache. Ich mache meine n Rosenmarmelade von Wildrosen, so eben auch von der Apothekerrose. Sie kam immer gut an.

06.07.2014 13:10
Antworten
bettal69

mich hat leider die Marmelade nicht so überzeugt, ist nicht schlecht muss sie aber nicht haben, Gemackssache......... Habe eine orange/rote Duftrose aus unseren Garten verwendet. Meine Schwiegermutter ist dedoch total begeistert, und habe Ihr daraufhin die 4 Gläser geschenkt + Rezept.

06.07.2014 10:17
Antworten
Kräuterjule

Hallo vetti, ja die Zitrone bingt wieder die Farbe zurück und sollte schon von Anfang an dabei sein. Ich liebe diese Marmelade und bei Verkostungen kam sie immer süper an. Sogar so gut, dass eien ältere Frau immer woeder an meinen Stand kam zum "Kosten". Da ich nur kleien Gläser abfüllen, musste ich irgend wann sagen, dass auch noch andere in den Genuss kommen wollen. Ideal ist hierfür die Apothekerrose. Es ist eine Wildrose, die dunkelpink ist und sie hat einen wunderbaren Duft. Die Marmelde schmeckt so, wie sie riecht. VG Kräuterjule

30.06.2013 16:59
Antworten
vetti

Super gelungen . . leicht rosa ist sie auch noch :-) Im Gegensatz zu einem anderen Rezept hat deine Marmelade einen süß-lieblichen Hauch von Rose . . und durch den 3:1 ( ich nehm sonst immer 2:1) ist es auch nicht arg süß! Vielen Dank, ein zweiter Ansatz mit Heckenrosen vom Strand ist schon in Arbeit :-)

29.06.2013 20:34
Antworten
vetti

Hallo Kräuterjule, vielen Dank (mal wieder ;-) ) für dieses außergewöhnliche Rezept! Ich hab heute einen Fitsch gelandet und tatsächlich ungespritzte, alte englische Rosen aufgetan, in pink und weiß und hab mich voll gefreut über die pinken, weil meine eigene Duftrose hell rosa ist. Beim Kochen ist allerdings alle Farbe aus den Blüten gewichen, und als ich dann den Zitronensaft dazugeschüttet hab ( etwas verspätet wegen der Zesten), kam etwas Farbe zurück!? Ist es wichtig für die Farbe den Zitronensaft von Anfang an dabei zu haben? Der Ansatz zieht auf jeden Fall, weitere Bewertung folgt morgen :-) LG, vetti

27.06.2013 19:03
Antworten