Butterkuchen


Rezept speichern  Speichern

Hefeteig auf dem Blech

Durchschnittliche Bewertung: 3.99
 (91 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 29.06.2004 237 kcal



Zutaten

für
250 ml Milch
1 Würfel Hefe, frische oder Pck. Trockenhefe
75 g Zucker
375 g Mehl
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
75 g Butter

Für den Belag:

100 g Butter
100 g Zucker
40 g Mandel(n), (Blättchen)

Nährwerte pro Portion

kcal
237
Eiweiß
4,40 g
Fett
11,61 g
Kohlenhydr.
28,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Milch leicht erwärmen und die frische Hefe fein zerbröckelt dazugeben, bzw. die Trockenhefe in die Milch streuen. Mehl, Zucker, Ei und die weiche Butter nacheinander dazugeben. Alle Zutaten miteinander verrühren, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Den Teig sofort auf ein Blech streichen und ca. eine halbe Stunde gehen lassen.
Für den Belag die Hälfte der Butter schmelzen und über den Teig pinseln, die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen. Zucker und Mandeln draufstreuen und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 20 - 25 Minuten backen.
Ich finde das Rezept herrlich unkompliziert, weil man den Teig sofort auf das Blech streichen kann. Nach dem Gehen des Teiges ist das Verteilen auf dem Blech oftmals um einiges schwieriger.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mare-blue

Ich hab den Eindruck, die angegebene Ruhezeit ist viel zu kurz. Bei mir ging er jedenfalls auch im Ofen überhaupt nicht mehr auf und war letztendlich zäh und nicht luftig. Werde ihn nächstes Mal deutlich länger gehen lassen.

18.11.2020 10:40
Antworten
Hobbybäckerin2711

Manchmal kann es etwas dauern, bis die Hefe "auf Touren" kommt. Wenn der Teig aber gar nicht aufgegangen ist, war vermutlich die Milch zu warm. Sie darf maximal Körpertemperatur (37 Grad) haben. Wenn sie wärmer ist, stirbt die Hefe ab, dann kann der Teig nicht aufgehen und das Gebäck kann auch nicht luftig werden.

05.03.2021 09:55
Antworten
Jahema

wir haben den Kuchen heute gebacken. Allerdings nur 1/2 Würfel Hefe genommen und 100g Mandeln für den Belag. Er ist lecker, Schmeckt aber trotzdem noch hefelastig

01.02.2020 15:36
Antworten
Gaby11_62

Guten Morgen , ich habe aus dem Rezept einen Stachelbeer -Steuselkuchen gemacht , also nur den Hefeteig gemacht , Streusel gerührt, auf den Hefeteig eine Handvoll Streusel verteilt, Stachelbeeren drauf und wieder Streusel, bei 160 Grad Umluft 25 Minuten , dann nochmal 5-6 Minuten die Grillfunktion von oben für die Streusel , sehr lecker

19.04.2019 10:19
Antworten
Hobbybäckerin2711

Ich backe seit mindestens 25 Jahren nur noch mit Trockenhefe und noch nie ist mir ein Hefeteig misslungen. Die Trockenhefe sollte mit dem Mehl vermischt werden, dann werden alle übrigen Zutaten dazugegeben und alles verknetet. Wichtig: Trockenhefe ist genauso hitzeempfindlich wie Frischhefe, also die Milch auf keinen Fall zu warm machen!

09.08.2018 17:51
Antworten
nightowl

Super! Der Kuchen ist toll geworden und gut angekommen. LG Tina

22.10.2004 22:39
Antworten
Alexandra71

Hallo, das klingt wirklich superlecker und einfach. Das werde ich auf unserem Sippenfest mal testen. Danke. LG Alexandra

11.07.2004 19:35
Antworten
Sylvi

Ich hatte den Kuchen zum Kindergeburtstag gemacht.Es hat allen sehr gut geschmeckt und ging auch sehr schnell.

04.07.2004 15:24
Antworten
karaburun

Super einfach und garantiert lecker... lg Tanja

30.06.2004 21:58
Antworten
rmeissner

Stimmt! Lecker und einfach zugleich, ist gespeichert und wird ausprobiert... Schöne Grüße, Renate

30.06.2004 16:22
Antworten