Kürbislasagne mit Ingwer


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Alternative für Zeiten der Kürbisschwemme

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.06.2012



Zutaten

für
800 g Kürbisfleisch
1 große Karotte(n)
120 g Speck, gewürfelter
½ Bund Dill
30 g Ingwer, frischer
1 Becher Naturjoghurt
2 EL Frischkäse
200 ml Milch
9 Lasagneplatte(n)
50 g Käse (Gouda- oder Berg-), geriebener
1 Msp. Kümmel, gemahlener
½ TL Koriander, gemahlener
n. B. Chiliflocken oder frische Chilischoten (nach Geschmack)
n. B. Pfeffer, bunter
n. B. Salz
1 Msp. Zimtpulver
evtl. Gewürzmischung (Glücks-Blüten-Gewürz)
etwas Öl, zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Karotte schälen und klein würfeln und in etwas Öl anbraten. Kürbis schälen, Kerne entfernen, würfeln. Danach den Kürbis zu der Karotte hinzugeben und mitbraten, bis er äußerlich anfängt, weich zu werden (ca. 5-10 Min.).

Das Gemüse in der Pfanne an den Rand schieben und die Speckwürfel in der Mitte kurz anbraten, dann alles wieder vermischen.

Ingwer schälen und reiben. Dill fein hacken. Beides zum Kürbis mischen, Pfanne vom Herd nehmen. Joghurt, Frischkäse, Milch, Kümmel, Koriander, Chiliflocken, Pfeffer, Salz, Zimt und, falls vorhanden, Glücks-Blüten-Gewürz hinzufügen. Alles gut verrühren und nach Geschmack abrunden.

Nun Kürbisgemisch und Lasagneplatten abwechselnd schichten.
Tipp: Die Lasagneplatten halte ich kurz in Wasser, damit sie schon anfangen zu quellen. Die letzte Schicht sollte am besten das Kürbisgemisch sein. Darüber dann fein geriebenen Käse streuen und bei 180-190° C im vorgeheizten Ofen 30-40 Minuten backen.

Dieses Rezept ist spontan aus einer Resteverwertungsaktion entstanden und hat uns so super gefallen, dass wir das mit euch teilen möchten. Die Gewürze können beliebig variiert, mehr oder weniger verwendet oder auch ganz weggelassen werden. Wers gerne scharf mag, kann natürlich gerne mehr Ingwer und Chiliflocken nehmen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kanelbulla

Das ist ja schade, dass es euch nicht überzeugt hat. Aber vielen Dank für dein Kommentar! Das stimmt schon, dass sie etwas trockener ist, als "normale" Lasagne...wir mögen es ein bisschen trockener und oben knusprig :)

26.08.2013 21:03
Antworten
sachsenmaedel1

Uns hat die Lasagne leider nicht überzeugt. Obwohl ich die Sauce eh schon gestreckt habe war mir das ganze etwas zu trocken. Den Kürbis und die Möhre habe ich im Quickchef zerkleinert während die Speckwürfel angebraten wurden, damit man die Masse besser zwischen den Lasagneplatten schichten kann Von den Gewürzen her allerdings recht interessant (obwohl ich den Dill vergessen hatte), leicht orientalisch.

26.08.2013 20:36
Antworten