Schälrippchen mit Gemüse aus dem Backofen


Rezept speichern  Speichern

Schälrippchen mit asiatischem Touch

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.06.2012 756 kcal



Zutaten

für
10 Kartoffel(n)
10 Karotte(n)
2 kg Rippchen (Schälrippchen)
2 Schalotte(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 TL, gehäuft Salz und Pfeffer
1 TL, gestr. Paprikapulver, edelsüß
1 EL Sojasauce
1 EL Fischsauce
etwas Rosmarin
n. B. Olivenöl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
756
Eiweiß
72,00 g
Fett
32,06 g
Kohlenhydr.
42,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 30 Minuten
Am besten legen Sie die Schälrippchen mit den Gewürzen, Zwieberingen,Öl und dem klein geschnittenen Knoblauch 1 Tag vorher ein.

Das Backblech mit etwas Öl einpinseln, dann die geschälten und der Länge nach eingeschnittenen Kartoffeln drauflegen. Die Karotten halbieren und auch draufschichten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Danach die eingelegten Schälrippchen drauflegen und im Backofen bei ca. 200°C ungefähr 1 Stunde backen.

Wenn die Rippchen knusprig und die Kartoffeln gar sind, ist das leckere Gericht fertig. Dazu reiche ich Chinakohl- oder auch gemischten Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wpeschu40

Das Rezept ist mega. Einfach in der Zubereitung und gelingsicher. Nach dem Essen würde direkt gefragt, wann es das wieder gibt.

05.11.2021 16:10
Antworten
laggelin

freut mich dass es geschmeckt hat. Mittlerweile gebe ich außer Kartoffeln und Karotten noch anderes Wurzelgemüse dazu. Selleriestücke, ev. auch Stangensellerie, Lauch, halbierte rote Zwiebeln, Pastinaken und Petersilienwurzeln, auch Kürbis oder Süßkartoffeln. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

19.11.2021 14:11
Antworten
Fiammi

Hallo, habe dein Rezept als Anregung genommen und mit Lammfleischstücken zubereitet. Soja- und Fischsoße habe ich nicht verwendet. Schnell zubereitet und sehr lecker. Ciao Fiammi

02.05.2020 09:53
Antworten
aeht17

Danke für das Rezept! Voll klasse. Gab es bei uns am Ostersonntag. Einfach in der Vorbereitung. Und sehr schmackhaft! Die Kartoffeln und Möhren waren zwar auch lecker, aber etwas 'gummiartig', da sie ja keine Flüssigkeit hatten. Aber dafür schmeckten sie natürlich um so intensiver. Kein Rezept zum Abnehmen, schon gar nicht, wenn man es wie wir mit 4 Leuten aufisst ... Aber guuuut! Danke! LG aeht

17.04.2020 19:09
Antworten
laggelin

Freut mich dass es geschmeckt hat.😁

18.04.2020 09:19
Antworten
Leckermaul2016

habe heute das Rezept ausprobiert. Meiner Familie hat es super geschmeckt. Das Gemüse habe ich kurz in der Marinade gedreht. Schmeckt genial.

19.03.2017 13:10
Antworten
eduard_der_v

Danke, Sie waren mein Retter in der Not. Musste schnell was machen. Ist sehr gut gelungen, musste nur das Marinieren mit einer Kiwi-Frucht beschleunigen. Vielen Dank.

28.07.2015 13:10
Antworten
laggelin

hört sich interessant an. Wie hast du das gemacht ? Gehört hab ich schon davon aber selbst noch nie gemacht. Ich hab die Rippchen eigentlich mehr aus Geschmacksgründen mariniert, weich werden sie durch die Garzeit sowieso.

29.07.2015 08:27
Antworten
mmoench

Sehr schnell und sehr gut. Einfach in den Backofen und warten. Alles ratzeputz weg.

08.02.2014 13:14
Antworten
laggelin

was lange währt wird endlich gut. Ein erstes Feedback, Dankeschön. Schön dass es euch geschmeckt hat. Ich mach das Gericht schon seit Jahren und meine Gäste sind auch immer begeistert.

08.02.2014 13:19
Antworten