Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.06.2012
gespeichert: 21 (0)*
gedruckt: 347 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.02.2003
2.903 Beiträge (ø0,49/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
125 ml Wasser
60 g Butter
1 Prise(n) Salz
1/2  Zitrone(n), abgeriebene Schale
200 g Speisestärke, (Mondamin)
Ei(er)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Wasser mit Butter, Salz und abgeriebener Zitronenschale zum Kochen bringen, Mondamin auf einmal in die Flüssigkeit schütten, rühren. Bilden sich Klumpen noch weiter versuchen zu rühren und nicht anbrennen lassen.
In eine Schüssel schütten, ein wenig abkühlen lassen. Nun die Eier einzeln dazu und verrühren, nach dem 4. Ei ist es eine „dicke“ Pampe, bitte keine weiteren Eier dazu, der Teig läuft sonst beim Backen auseinander.
Den Backofen auf 230°C vorheizen (Ober- u. Unterhitze).

Aus dem „Brandteig“ mit einem Spritzbeutel (wenn keiner vorhanden, ein TK Beutel füllen, unten einfach eine Spitze abschneiden und von oben anfangen den Beutel zusammenzudrehen)
kleine Windbeutel in genügend Abstand voneinander auf das Backpapier (Backblech) spritzen.
Backblech in den vorgeheizten Backofen auf die 2. Schiene von unten setzen, 15-20 min backen, bitte nicht vorher Tür öffnen, sie fallen sonst wieder zusammen.
Die noch warmen Windbeutel quer durchschneiden, füllen, z.B 0,5 l süße Sahne mit einem Beutel Bourbon Vanillezucker steif schlagen, und die untere Hälfte jedes Windbeutelchen 1 El davon geben, den Deckel drauf und mit Puderzucker bestäuben.

Eigenes Rezept