Pierogi ruskie


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Polnische Maultaschen mit Kartoffel-Käsefüllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 20.06.2012 589 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Ei(er)
1 EL Öl
230 ml Wasser, lauwarm
1 TL, gestr. Salz
1 kg Kartoffel(n), fest kochend
500 g Hüttenkäse
2 m.-große Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
589
Eiweiß
28,52 g
Fett
6,63 g
Kohlenhydr.
99,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Teig:
Aus dem Mehl, Ei, Öl, und dem Wasser einen glatten Teig kneten und dünn ausrollen.

Füllung:
Kartoffeln in Salzwasser kochen. Nach dem Kochen, die noch warmen Kartoffeln zerkleinern und mit dem Hüttenkäse verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Die Zwiebeln hacken, und in der Pfanne kurz anschwitzen (bräunen), unter die Masse mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Zubereitung:
Mit einem Glas runde Formen ausstechen und die Füllung mittig darauf legen. Darauf achten das es nicht zu viel ist, da die Füllung beim Kochen sonst herausquillt und die Piroggen zerfallen. Die Ränder gut zusammendrücken und mit einer Gabel nachdrücken.

Den restlichen Teig wieder durchkneten, ausrollen und ausstechen. Das macht man so lange, bis der Teig alle ist. Es sollten ca. 50 Piroggen werden.

Die Pierogi in Salzwasser kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Danach noch ca. 2-3 Minuten kochen, und in einem Sieb abtropfen lassen.

Servieren:
Man nimmt 10 Piroggen pro Person. Auf dem Teller diese mit gerösteten Zwiebeln in Öl übergießen. Man kann auch einen Klecks saure Sahne dazu reichen.

Sollte Füllung übrig bleiben, kann man noch Teig nachmachen oder sie einfrieren. Die Piroggen lassen sich auf Vorrat herstellen und einfrieren, am besten portionsweise. Bei Bedarf entnimmt man dann eine Portion aus dem Tiefkühler und gibt sie tiefgefroren ins kochende Wasser.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pandaaazzzz

Habe das Retept nur für den Teig genommen. War sehr gut :) Haber aber noch zusätzlich etwas Salz in den Teig rein

20.01.2023 14:30
Antworten
katharina_rook

Hallöchen, ich habe Mal eine Frage bzgl. einfrieren. Frierst du die fertigen Pierogi dann roh oder schon abgekocht ein? LG

19.11.2022 12:55
Antworten
stecs

Hallo, die Pierogi werden roh eingefroren. Wenn Du sie zubereiten willst, dann tuts Du sie im gefrorenen Zustand ins kochende Wasser. LG

20.11.2022 18:07
Antworten
axbremen

Zu wenig Fühlung, zu viel Luft.

07.10.2022 21:06
Antworten
BeccxY

Sehr schönes Rezept! Der Teig wird echt toll! Schön elastisch. Kann mich wegen der Menge an Füllung nur anschließen. Entweder Teig Menge verdoppeln oder Füllung halbieren :) (falls es jemanden hilft, habe den Teig im Monsieur Cuisine connect mit dem Backprogramm 2 Minuten geknetet)

23.08.2021 12:18
Antworten
kathistrophe

Mein allerliebstes Gericht mit schönsten Jugenderinnerungen ;) wir braten allerdings auch die Pierogi immer an, anstatt sie nur zu übergießen, dadurch wird der Teig fein knusprig! Liebe Grüße Kathistrophe

24.12.2012 13:29
Antworten
LauraSzcz

Hi! Spitzen Rezept, uns hat es sehr gut geschmeckt :-) . Hab mich schon nach den "Pierogi" gesehnt *hehe*

28.11.2012 02:19
Antworten
ewak

zum Teig mische ich noch dazu etwas Saurer Sahne, ca 1/2 kl. Becher und 1 EL Olivenöl - dadurch wird der Teig viel leichter, klebt sich auch viel besser

22.06.2012 00:35
Antworten
stecs

Hallo Ewak, habe ich noch nicht probiert. Mein Rezept ist traditionell polnisch. ;)

05.07.2012 20:01
Antworten
ewak

meine auch :-)) meiner Oma Rezept aus heutigen Ukraine, damals Ost-Poln.-Gebiete - "Kresy" so hat meine Oma, meine Mutter gemacht na und ich natürlich auch... geschmack ist sowieso ziemlich gleich...

10.07.2012 19:09
Antworten