Tagliatelle al Salmone


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

wie beim Italiener

Durchschnittliche Bewertung: 4.72
 (1.445 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 20.06.2012



Zutaten

für
250 g Lachs, frisch
2 EL Olivenöl
2 Schalotte(n), gehackt
2 Knoblauchzehe(n), evtl.auch mehr
200 ml Weißwein, trockener
200 ml Gemüsebrühe
1 kl. Dose/n Tomaten, stückige
2 TL Tomatenmark
n. B. Salz und Pfeffer
½ Limette(n), Saft davon
200 ml Sahne
500 g Tagliatelle oder andere Bandnudeln
1 TL Dill, gehackt
2 EL Petersilie, gehackt
etwas Fleur de Sel zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zunächst den Lachs würfeln und im Olivenöl rundum kurz anbraten, dann herausnehmen.

Die gehackten Schalotten in die Pfanne geben. Kurz anschwitzen, bis sie glasig sind. Dann zwei Knoblauch hineinpressen und direkt mit dem Weißwein ablöschen. Nun den Wein bis zur Hälfte reduzieren und dann die Gemüsebrühe dazugeben. Dies nun ca. weitere 5 Minuten zusammen köcheln lassen.

Anschließend die Dosentomaten und das Tomatenmark beifügen. Ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen. Den Saft der halben Limette dazugeben, die Soße abschmecken und evtl. nach Belieben noch eine Zehe Knoblauch hineinpressen. Nach ca. 5 Minuten die Sahne darüber gießen und dann den Lachs wieder in die Soße legen. Nochmal kurz aufkochen lassen, dann die zwischenzeitlich gekochten Tagliatelle in die Sauce geben und kurz darin ziehen lassen, damit sie etwas Sauce aufnehmen können.

Dill und Petersilie darüber streuen und mit etwas Fleur de Sel bestreut servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Magnolie12345

Pasta al Salmone ist doch immer wieder ein gern verzehrtes einfach herzustellendes Gericht. Da mir frischer Lachs meistens zu trocken gerät, brate ich ihn vorher nicht an, sondern lasse ihn in der Sahnesauce lediglich etwas gar ziehen. Mit stückigen Tomaten ist mir die Sauce zu wenig homogen, daher verwende ich lieber etwas Tomatenmark oder passierte Tomaten und gebe ein paar halbierte Cherrytomaten dazu. Etwas Noilly Prat gibt das Tüpfelchen auf dem i. Alternativ zum frischen Lachs schmeckt auch Stremellachs sehr gut. Limette finde ich etwas unangenehm in der Sauce. Zitrone gefällt mir besser.

05.12.2022 05:43
Antworten
Klatom

Das absolute Knaller-Rezept, mit Sepia-Taglierini optisch ein Highlight auf dem Teller. Leider sind max. 5 Sterne zu vergeben, daher der 6te * von mir hier :)

08.11.2022 10:20
Antworten
familyvk

Kann mich den Vorrednern nur anschließen - ist sehr lecker. Ich habe den Lachs in Alufolie gewickelt in einer Grillpfanne gebraten statt ihn erst in kleine Stücke zu schneiden und in Öl zu braten. So bleibt er sehr saftig und zart und ist nicht fettig. Habe ihn anschließend zerkleinert und zur Sauce hinzugefügt. Hatte auch keinen Wein und habe nur Brühe benutzt. Außerdem war die Sauce relativ sauer vor Hinzufügen der Sahne, so dass ich etwas Xylit reingestreut habe, um die Säure etwas zu neutralisieren. Hat allen geschmeckt.

02.11.2022 06:44
Antworten
bBrigitte

Hallo, das war super lecker, sogar mein Mann isst Fisch, obwohl er Fisch nicht so mag. LG Brigitte

01.11.2022 14:12
Antworten
Stef Fi_82

Ich mag ehrlich gesagt nicht so gern Fisch und hab dieses Gericht nur für Mann und Kinder gemacht. Hat uns allen super lecker geschmeckt und selbst ich hab nach genommen😉! Für die Ewigkeit gespeichert!

31.10.2022 17:20
Antworten
Schnuffi68

Einfach nur köstlich! Ich habe noch Chilli mit hin, damit's bissl peppiger wird. Bild ist schon hochgeladen und veröffentlicht! Liebe Grüße von der Schnuffi aus Mittelfranken.

27.01.2015 08:47
Antworten
kimero

Seeeeehr lecker! Wir haben alles aufs mal gefuttert

05.01.2015 15:02
Antworten
ketazo

Sehr lecker und sehr schnell zubereitet. In meinem Kochbuch gespeichert

30.11.2014 19:56
Antworten
Pfizawedel

Boah, mann o mann war das lecker. Hatte noch ein Gläschen deutschen Kaviar mit reingetan, was soll ich sagen: Weltklasse!!

09.12.2013 19:51
Antworten
carris

Schmeckt Super lecker! Werde es ab sofort immer Selbstkosten und nicht mehr beim italiener bestellen!!!

30.07.2012 18:59
Antworten