Tomatensuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (46 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

3 Min. simpel 29.06.2004 227 kcal



Zutaten

für
1 Dose/n Tomate(n)
25 g Butter
½ Liter Fleischbrühe
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
50 g Speck (Rippenspeck)
30 g Mehl
Salz und Pfeffer
Zucker
1 EL Crème fraîche
Petersilie, frisch gehackte

Nährwerte pro Portion

kcal
227
Eiweiß
5,82 g
Fett
17,55 g
Kohlenhydr.
11,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 3 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 28 Minuten
Tomaten abgießen und in Würfel schneiden.

Butter zerlassen und die Tomaten kurze Zeit darin erhitzen. Mit Fleischbrühe und dem Tomatensaft ablöschen und ca. 10 Min. kochen lassen. Danach pürieren oder durch ein Sieb streichen.

Zwiebel und Speck würfeln. Speck auslassen und die Zwiebelwürfel darin hellgelb dünsten lassen. Kurz vor Ende die Knoblauchzehe zerdrückt dazugeben. Mit Mehl bestäuben und kurze Zeit schwitzen lassen. Die Tomatenbrühe hinzufügen, unter Rühren zum Kochen bringen und ca. 5 Min. kochen lassen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, mit Crème fraîche abrunden.

Mit frisch gehackter Petersilie servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sirjane

Gutes Grundrezept. Allerdings habe ich zwei Dosen Tomaten genommen. Es wäre nach meinem Geschmack sonst viel zu wässrig. Dann wäre es ja eher Brühe mit Tomaten ;-) Grundrezept, weil es mir persönlich zu fad ist. Da muss unbedingt noch Cayennepfeffer dran und wie andere auch schon geschrieben haben, verträgt sie etwas mehr Kräuter und/oder Gewürze. Je nach Geschmack. Wir haben sie mit Grissinis gegessen. Haben auch gerne eine Zugabe zur Suppe, wie zum Beispiel Croutons oder Reis.

27.12.2021 16:26
Antworten
iglau

Heute gekocht. Zwei Änderungen/ Ergänzungen habe ich vorgenommen: Statt Fleischbrühe habe ich Gemüsefond benutzt. Zusätzlich stand am Tisch Pesto Verde (grünes Pesto) zum rein rühren. Beides hat uns ein italienisches Restaurant in Strobl "verraten". Meine Familie hat nur noch ein Pfütze über gelassen. Super lecker! Gibt es jetzt öfter. VG und einen schönen dritten Advent Jens

10.12.2021 19:27
Antworten
iglau

Ich möchte die Suppe heute Abend kochen. Welche Größe haben die Dosen? VG Jens

10.12.2021 09:42
Antworten
mausi-für-5

Die Suppe hat uns sehr gut geschmeckt. Einzige Änderung ... ich habe Rückenspeck genommen, denn den Rippenspeck konnte ich nirgends auftreiben. Selbst Google konnte mir da nicht weiterhelfen. 🤷 Deshalb meine Frage: Was ist Rippenspeck? LG mausi

07.12.2021 09:41
Antworten
Monika

In einer Gegend heißt es Rückenspeck, woanders Bauchspeck, geräuchertes Wammerl .... Bei uns im Braunschweiger Land heißt es Rippenspeck. Es ist alles das Gleiche gemeint.

07.12.2021 11:41
Antworten
Antifruchtzwerg

Diese Suppe, ist die erste Suppe die ich je gemacht habe und schmeckt total genial!! Großes Kompliment auch von meinen Eltern^^

16.03.2008 21:49
Antworten
amira83

echt super lecker, hab nur ,da ich die suppe für gäste gekocht hab,statt speck garnelen verwendet.

17.01.2008 10:14
Antworten
yze17

genial, so mache ich sie auch immer!!!

10.11.2006 23:00
Antworten
SCM

Eisbaer hat vollkommen Recht. Hab gestern Abend doppelte Menge gemacht und es ist trotzdem nicht übrig! (Als Abwandlung habe ich noch etwas gekochten Reis dazugetan -> mein Göga liebt Tomatensuppe mit Reis.) LG SCM

30.07.2005 15:57
Antworten
Eisbaer_20

Gibt bei dieser Suppe einfach nix zu meckern!! Einfach super! Der Speck und die Zwiebel peppen die Suppe richtig auf! LG Eisbaer

26.02.2005 23:50
Antworten