Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Rikes Kohlrabi-Quiche


Rezept speichern  Speichern

schnell, lecker, leicht

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 18.06.2012



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Dinkelmehl, (Vollkorn)
100 g Magerquark
2 TL, gestr. Backpulver
1 EL Öl
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Für den Belag:

2 Kohlrabi
2 Ei(er)
150 g Kochschinken
125 g Käse, Gouda und Brie gemischt
150 ml Buttermilch
1 Bund Schnittlauch
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Aus Mehl, Quark, Backpulver, einem Ei und Öl einen Teig kneten und ca. 30 Minuten kühlen.
Kohlrabi schälen und in 1 cm große Würfel schneiden und in wenig Salzwasser etwa 5 Minuten dünsten. Wenn man hat, von dem Kohlrabigrün ein paar Blätter klein hacken und nach dem Dünsten dazu geben. Die Buttermilch mit Eiern, etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss verquirlen. Den Käse klein würfeln, Schinken am Stück auch würfeln oder, bei Scheiben, fest aufrollen und zuletzt auf den Belag legen.
Eine Quichform mit 24 cm Durchmesser ausbuttern und den Teig hinein drücken. Den Rand hochziehen.
Kohlrabi, Schinken und Käse mischen, auf den Teig füllen und leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Darüber die Eiermilch gießen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180° Umluft ca. 45 Minuten backen.
Den Schnittlauch in Röllchen aufstreuen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

Hallo, uns hat die Quiche zwar ganz gut geschmeckt, hat uns aber nicht vom Hocker gerissen. Vielleicht lag es daran, dass ich den Schnittlauch und den Brie vergessen hatte. Auf jeden Fall war uns der Teig zu trocken, würde es beim nächsten Mal mit Weizenmehl probieren. Mit der Buttermilch ist eine tolle Idee! Werde erst beim nächsten Mal eine Bewerung abgeben, da ich diesmal noch hin und hergerissen bin ... und ja uch den Schnittlauch und den Brie vergessen habe Liebe Grüße W o l k e

05.09.2017 22:05
Antworten