Pommersche Buttermilch-Kartoffelsuppe

Pommersche Buttermilch-Kartoffelsuppe

Rezept speichern  Speichern

Ein Rezept meiner 1908 geborenen Großmutter aus Pommern

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 18.06.2012



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n), fest kochend
3 kleine Zwiebel(n)
5 Scheibe/n Speck, fett, geräuchert, sehr fein geschnitten
½ Liter Wasser
2 Lorbeerblätter
3 Gewürznelke(n)
1 Würfel Brühe
200 g Buttermilch, Schmand oder saure Sahne
1 EL Mehl
Salz und Pfeffer
4 Würstchen, Wiener oder Frankfurter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Kartoffeln schälen, dann ebenso wie Zwiebeln und Speck sehr fein schneiden.

Den Speck braun werden lassen, die Zwiebeln im ausgelassenen Speck anbraten. Mit dem Wasser ablöschen, Kartoffeln und Gewürze hinzugeben, ca. 20 - 25 Minuten kochen lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Währenddessen die Würstchen in Rädchen schneiden und beiseite stellen.

Den Topf vom Feuer nehmen, die Buttermilch, den Schmand oder die saure Sahne unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Gericht mit Mehl andicken, bis der Eintopf eine sämige Konsistenz hat. Das ist je nach Kartoffelsorte allerdings oft nicht notwendig. Kurz vor dem Servieren die Würstchen hinzugeben.

Das Originalrezept meiner Großmutter nennt Buttermilch als Zutat. Nach meiner Erfahrung kann die Suppe damit aber aus irgendeinem Grund manchmal etwas bitter schmecken. Ich koche sie daher inzwischen immer mit saurer Sahne oder Schmand.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.