Backen
Vegetarisch
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Mini-Cheesecakes mit Himbeerherzchen

Törtchen, die von Herzen kommen. Toll auch zum Mutter- und Valentinstag! Ergibt 16 Stück.

Durchschnittliche Bewertung: 3.62
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 17.06.2012 3567 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

90 g Keks(e) (Butterkekse)
2 EL Butter, zerlassen
2 EL Zucker

Für die Creme:

450 g Doppelrahmfrischkäse
170 g Zucker
2 große Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

3 EL Konfitüre (Himbeerkonfitüre)
2 EL Wasser
16 Papierförmchen

Nährwerte pro Portion

kcal
3567
Eiweiß
73,84 g
Fett
207,80 g
Kohlenhydr.
349,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 10 Minuten
Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. 16 Muffinmulden mit Papierförmchen auslegen.

Für den Boden die Kekse fein mahlen und mit Zucker und geschmolzener Butter vermischen. Jeweils 1 EL in jedes Förmchen geben, mit einem Teelöffel festdrücken. Die mit Keksmasse gefüllten Muffinformen 10 min. im Ofen backen.

Für die Creme den Frischkäse schaumig schlagen, Zucker, Vanillezucker und Salz langsam einrieseln lassen, unterrühren. Die Eier einzeln unterrühren.

Für die Himbeerfüllung die Konfitüre in einem kleinen Topf erwärmen, mit Wasser mischen und vom Herd nehmen. Die Himbeermasse sollte eine sirupartige Konsistenz haben.

Nun jeweils ca. 2 EL Käsecreme auf die vorgebackenen Böden geben, glatt streichen. Mit einem Löffelchen je zwei Tropfen Himbeerfüllung auf ein Törtchen geben, mit einer Gabel daraus kleine Herzchen formen. Die Cheesecakes weitere 34 min. backen.

Vor dem Verzehr im Kühlschrank komplett auskühlen lassen. Die Törtchen halten im Kühlschrank ca. 4 - 5 Tage.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

xxWildeMausxx

Hallo erstmal. Nachdem ich in den Kommentaren gelesen hatte, dass diese Muffins sehr süß sind, habe ich den Zucker im Boden komplett weg gelassen und 20 Gramm in der Frischkäsemasse weniger verwendet und dennoch ist mir das Ergebnis einfach viiiel zu süß! Selten, dass ich so unzufrieden mit einem Rezept bin, daher leider nur 2 Sterne von mir, sorry. Fotos mache ich gerne später und stelle sie dann ein.

13.02.2020 13:58
Antworten
Kattchen86

Eine sehr schöne Idee - vielen Dank dafür. Ich habe sie zum Hochzeits-Kuchen-Buffet beigesteuert :-) Leider haben sie sich nach dem Backen etwas zusammengezogen, aber das ist wahrscheinlich normal bei Cheesecake.

16.11.2017 22:44
Antworten
Alina1995

Vielen Dank :) Etwas ziehen sie sich leider immer zusammen, ich habe die Erfahrung gemacht dass man das "schrumpfen" durch ein langsames Auskühlen mit geöffneter Backofentür reduzieren kann... Viele Grüße!! Alina

17.11.2017 00:34
Antworten
KalinkaK

Ich habe diese Cheesecakes schon ein paarmal gebacken,sie schmecken einfach himmlisch!An den Herzen muss ich noch üben!:-)

16.08.2015 13:55
Antworten
Claire78

Danke für das interessante Rezept, bin mit dem Krümelteig allerdings nicht auf freundschaftliche Basis gekommen. Hatte dann zu viel Boden in den Förmchen, war aber ok. Käsemasse mit Marmelade drauf und gebacken. Sahen hübsch aus und haben sich auch gut gehalten. Geschmacklich waren sie uns allerdings viel zu süß.

23.04.2015 15:16
Antworten
Cathrin888

Habe die Muffins gestern für den heutigen Valentinstag vorbereitet. Und sie schmecken einfach göttlich. Vor allem der Boden ist richtig gut. Werde ich bestimmt öfter machen.

14.02.2014 08:57
Antworten
noboddy

Geschmacklich sind die Muffins echt super, hätte auch nie gedacht dass das mit dem Keksboden so gut klappt. Ist natürlich etwas aufwendig aber letztendlich die Mühe wert :) Allerdings hatte ich große Probleme mit den Marmeladenherzen. Wenn die Marmelade warm war konnte ich sehr schöne Herzen formen, allerdings nur mit einer sehr geringen Menge, da große Tropfen sofort weggeflossen sind. Beim zweiten Blech war die Marmelade dann fester, dadurch konnte ich die Herzen nicht mehr so gut formen. Beim Backen sind die Herzen auf dem ersten Blech daher kaum sichtbar gewesen und auf dem zweiten Blech sind die Muffens eingestürzt und zerrissen, da die Marmelade wohl zu hart war.

24.02.2013 18:47
Antworten
Alina1995

Hallo :) Es freut mich sehr dass dir die Cheesecakes geschmeckt haben! Für die Himbeerherzchen braucht man in der Tat ein wenig Übung, mir fällt es manchmal mit einem Zahnstocher leichter ;) LG Alina

24.02.2013 18:52
Antworten
anikabo

Ich fand die Muffins ein bisschen zu süß, für meine Kommilitonen waren sie aber genau richtig :) Die Idee mit den Marmeladenherzchen ist echt gut.

15.02.2013 21:29
Antworten
lilaluise

süsse Idee- werd ich mal ausprobieren

23.07.2012 22:57
Antworten