Europa
gekocht
Hauptspeise
Käse
Nudeln
Österreich
Pasta
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vorarlberger Käsknöpfli

mit Bergkäse, Emmentaler und Räskäs

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 17.06.2012



Zutaten

für
400 g Mehl (Spätzlemehl oder doppelgriffiges)
4 Ei(er)
400 g Käse, gemischt, 2 Teile Bergkäse, 2 Teile Emmentaler, 1 Teil Räskäse
Milch
Salz
1 große Zwiebel(n)
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Eine fertige Käsemischung kaufen oder die verschiedenen Käse reiben und vermischen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und beiseite stellen.

Für den Teig das Mehl mit den Eiern, einer ordentliche Prise Salz und Milch vermengen, sodass ein zähflüssiger Teig entsteht. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein, so dass schöne kleine Knöpfli entstehen und keine länglichen Spätzle.

Mit einem Spätzlehobel eine Portion Teig nach der anderen in heißes, gesalzenes Wasser hobeln. Wenn die Knöpfle oben schwimmen, sind sie gar. Die Knöpfle abschöpfen und abwechselnd mit dem Käse in eine warme Schüssel geben und warm halten.
Während dessen die Zwiebel in viel Butter schön knusprig und goldgelb anrösten.

Ist der ganze Teig verbraucht, die Knöpfle in der Schüssel einmal kräftig mit einer Gabel durchrühren. Falls die Knöpfle zu trocken sind, einen Suppenschöpfer mit Sudwasser dazugeben.
Vor dem Servieren die Zwiebel mit der Butter über die Knöpfle geben.

Original werden Käsknöpfli mit Kartoffelsalat oder Apfelmus gegessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baerchen35

Hallo Ich hab auch dein Rezept getestet. Den Käse, ich hatte Bergkäse und Appenzeller, hab ich auch selbst gerieben. Auch bei uns gab es "nur" einen gemischten Salat dazu, dass ist auch völlig ausreichend. Vielen Dank für das Rezept sagt das baerchen

02.12.2019 10:26
Antworten
gabipan

Hallo! Hab hier auch keinen Räskäse bekommen und deshalb nur Vorarlberger Bergkäse und Emmentaler genommen. Dazu gab es gemischten Salat und so hat es uns sehr gut geschmeckt - Kartoffelsalat oder Apfelmus dazu wär allerdings so gar nicht nach unserem Geschmack gewesen. LG Gabi

25.11.2019 21:01
Antworten
käsespätzle

Hallo, ich habe auch die Vorarlberger Käsknöpfli gemacht. Von Räskäse hab ich noch nie gehört. Google sagt, es ist eine Art Appenzeller. Also hab ich den gekauft. Knöpfli waren es bei mir allerdings keine, ich habe eine Spätzlespresse. Die Kässpätzle waren toll. Es gab aber keinen Kartoffelsalat oder Apfelmus dazu. Das passt für uns nicht. Es gab bei uns einen Salat dazu. LG käsespätzle

10.11.2019 09:34
Antworten
Estrella1

Hallo! Da es bei uns keinen Räskäse gibt, habe ich würzigen Cheddar genommen. Hat super geschmeckt! LG Estrella

01.11.2019 08:47
Antworten
badegast1

Hallo, heute gab es die leckeren Käsknöpfli. Da es hier keinen Räßkäs gibt, habe ich Appenzeller genommen. Es hat super geschmeckt. LG Badegast

13.01.2018 17:10
Antworten