Schweizer Käserouladen im Römertopf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 25.06.2004 312 kcal



Zutaten

für
4 Schweineschnitzel
4 Scheibe/n Emmentaler
4 Scheibe/n Rohschinken (dünne Scheiben)
1 kl. Dose/n Tomatenmark
1 Tasse/n Wasser
Salz
Paprikapulver, edelsüß

Nährwerte pro Portion

kcal
312
Eiweiß
45,42 g
Fett
13,84 g
Kohlenhydr.
1,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Jedes Schnitzel mit einer Scheibe Käse und einer Scheibe Schinken belegen. Von der Schmalseite her aufrollen, mit Rouladenklammern festmachen oder mit Zwirn umwickeln. Leicht mit Salz und Paprika würzen.

Das Tomatenmark mit Wasser verrühren.

Die Rouladen in den gewässerten Römertopf legen, die Flüssigkeit dazugießen. In den kalten Backofen stellen und bei 220 Grad Ober-/Unterhitze 75 Minuten schmoren.

Schinken und Käse geben einen Teil ihrer Würze an das Fleisch ab, deshalb nicht zu stark würzen.

Dazu Kartoffeln und Gemüse nach Belieben reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nitascha

Richtig einfach, richtig lecker! Ich habe die Rouladen mit Hähnchenschnitzel gemacht. Nudeln und Salat dazu...hervorragend!

16.10.2019 15:46
Antworten
tanteandy

Sehr lecker habe es mit Putenschnitzeln gemacht

14.08.2019 17:01
Antworten
susi1405

Und lecker ist es auch geworden! Hmmmm‼️😋

01.05.2019 17:57
Antworten
susi1405

Wir haben dieses Rezept als Grundlage genommen und sehr frei variiert (Möhren, grünen Bohnen, Champignons und Zwiebeln in den Römertopf mit hinein). Dazu gibt es Kartoffelpüree. Jetzt schmurgelts im Ofen und wir freuen uns schon darauf. Foto und Bewertung folgen....

01.05.2019 16:34
Antworten
oceancamper

Habe auf den Käse noch etwas Piment d'Espelette gestreut und als Beilagen Zwiebeln, einen Rest Lauch in Ringen, Kartoffel (festkochend geviertelt) und 2 Karotten (mussten weg) sowie 2 Knoblauchzehen mitgeschmort..... super intensiver Soßengeschmack. Das nächste Mal kommt noch ein kleiner Schuss Wein dazu... Einfaches, schnelles und superleckeres Rezept !!!!!! Daher gerne 5 Sterne !!! Vielen Dank fürs einstellen 🤗

21.03.2019 19:55
Antworten
kapuzineräffchen

Danke, caro1, für die Hilfe. Hab's inzwischen nachgekocht und es schmeckt wirklich sehr lecker. Hab nur die Kartoffelstücke bißchen groß geschnitten, ein paar Minuten länger hätten ihnen noch gut getan, aber die Beilagen schmecken wirklich schön würzig. Liebe Grüße und danke für das leckere Rezept.

25.09.2006 17:52
Antworten
caro1

Ja, du kannst Kartoffeln und Gemüse dazu in den Römertopf geben, mußt du aber nicht. Ich finde aber, es schmeckt dann einfach alles irgendwie genial. Eben anders und besser, als wenn du die Kartoffeln oder das Gemüse extra machst. Versuchs einfach mal. LG Caro

16.09.2006 00:09
Antworten
martom2

eine Antwort lautet: "du kannst Kartoffeln und Gemüse dazu in den Römertopf geben"...... Meine Frage: welches Gemüse ?? Im obigen Rezept steht nur, dass man es dazu reichen kann - aber welches ? Und auf dem Bild meine ich, Rosmarinnadeln zu sehen !?? Steht auch nicht im Rezept. Ich habe frischen Thymian - schmeckt evtl. auch ?? Das DAZU interessiert mich eigentlich in jedem Rezept ;-)

17.09.2018 13:32
Antworten
kapuzineräffchen

Frägli: zu: Kartoffeln und Gemüse nach Belieben: heisst das, geschnittene Kartoffeln und Gemüse mit in den Römer rein, oder ist das nur ein Beilagenvorschlag? Gruessle!

15.09.2006 17:18
Antworten
Jerchen

Diese Käserouladen sind lecker, werden demnächst (wenn´s nicht so warm ist) wieder gemacht! Viele Grüße aus der schönen Pfalz

20.07.2004 09:39
Antworten