Backen
Frühling
Sommer
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Erdbeer-Vanille-Torte

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

70 Min. normal 17.06.2012



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

1 Ei(er)
100 g Zucker
100 g Butter, weiche
150 g Mehl
1 Msp. Backpulver

Für den Biskuitboden:

4 Ei(er)
200 g Zucker
4 EL Wasser, lauwarmes
200 g Mehl
½ Pck. Backpulver

Für den Belag:

300 ml Cremefine, zum Schlagen
200 ml Schmand
1 Pck. Vanillezucker
1 Pkt. Cremepulver, (Vanillegeschmack), oder nach Wahl
750 g Erdbeeren, oder Obst nach Wahl
1 Pkt. Tortenguss, rot (Erdbeergeschmack)
3 EL Zucker
250 ml Wasser, evtl. mit Apfelsaft vermischt

Außerdem:

100 ml Cremefine, zum Schlagen
50 g Kuvertüre
2 EL Marmelade, (Erdbeermarmelade)
100 g Mandelblättchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Zutaten für eine Springform (26 cm Durchmesser). Ofen auf 180°C vorheizen.

Für den Mürbeteig das Ei mit dem Zucker und der weichen Butter cremig verrühren. Mehl und Backpulver darüber sieben und alles zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in eine gefettete Springform geben. Den Mürbeteig für 10-15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis er goldgelb ist. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Ofen dann auf 190°C vorheizen.
Für den Biskuitboden die Eier mit dem Zucker und dem Wasser schaumig schlagen, bis die Masse ganz hell geworden ist. Anschließend Mehl und Backpulver darüber sieben und mit der Ei-Zucker-Masse verrühren. Den Springformboden mit Backpapier auslegen und den Biskuitteig in die Springform füllen (die Ränder sollen nicht gefettet werden). Den Biskutboden für ca. 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis er goldgelb ist. Bevor der Boden aus dem Ofen genommen wird, mit der Trampolinprobe prüfen, ob er fertig gebacken ist. Nach dem Backen wiederum ein Backpapier auflegen und den Boden stürzen. So erhält er eine glatte Oberfläche. Boden erkalten lassen. Kann auch schon am Vortag hergestellt werden! Den ausgekühlten Boden horizontal einmal durchschneiden, sodass 2 Böden entstehen.

Für den Tortenaufbau den Mürbeteigboden mit der über dem Wasserbad aufgelösten Kuvertüre bestreichen, darauf einen Biskuitboden setzten. Einen Tortenring um die Böden setzten. Den Biskuitboden mit Erdbeermarmelade bestreichen.

Für den Belag die 300 ml Sahne mit dem Cremepulver und dem Vanillezucker 3 Miunten schlagen. Den Schmand unter die Vanillecreme heben und auf dem Biskuitboden streichen. Den zweiten Biskuitboden darauf setzten und wieder mit Erdbeermarmelade bestreichen.

Die gewaschenen und entstielten Erdbeeren auf dem Biskuitboden verteilen. Den Tortenguss nach Packungsanweisung mit dem Wasser (evtl. mit Apfelsaft vermischt) und Zucker anrühren, aufkochen und anschließend über den Erdbeeren verteilen.

Zum Verzieren die restliche Sahne (100 ml) steif schlagen. Die gekühlte Torte aus dem Ring auslösen und mit der Sahne den Rand einstreichen. Die Mandelblättchen in einer Pfanne goldgelb rösten, zum Erkalten auf einen Teller geben. Nach dem Erkalten den Rand der Torte mit den gerösteten Mandeln bestreuen. Auf die Tortenoberfläche Sahnerosetten spritzen.

Tipp:
Außerhalb der Erdbeerzeit kann man das Rezept auch ganz einfach umwandeln in eine gemischte Obsttorte. Dafür einfach das Vanille-Cremepulver gegen ein Zitronen-Crmepulver austauchen. Als Erdbeerersatz kann man dann verschiedene Früchte wie z. B. Kiwi, Weintrauben, Aprikosen, Mandarinen, Himbeeren, Ananas, Mango, Brombeeren etc. nehmen. Den roten Tortenguss durch einen klaren ersetzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.