Bewertung
(10) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.06.2012
gespeichert: 43 (2)*
gedruckt: 162 (12)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.03.2005
3 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Hackfleisch vom Rind
80 g Semmelbrösel
1 TL, gestr. Zimtpulver
1 TL, gestr. Korianderpulver
1 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß
1 Prise(n) Meersalz
3 m.-große Zwiebel(n), klein gehackt
4 Zehe/n Knoblauch, in hauchdünne Scheiben geschnitten
3 EL Olivenöl
1 Msp. Safranpulver oder Safranfäden
4 EL Sojasauce (Ketjap Manis) oder normale
1 EL Tomatenmark
1 TL Paprikamark, scharf oder etwas Harissa
Paprikaschote(n), rot, in kleine Streifen geschnitten
1 TL, gehäuft Kurkuma
 n. B. Pfefferkörner, bunte
1/2 Tasse/n Wasser oder leichter Rinderfond

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hackfleisch mit Semmelbröseln, Zimt, Koriander, Paprikapulver und Meersalz vermengen und kleine Bällchen daraus formen.

In einer großen hohen Pfanne (mit Deckel) das Olivenöl erhitzen und die Bällchen darin von allen Seiten braun anbraten. Die Zwiebeln zugeben und kurz schwenken. Dann den Knoblauch und alle anderen Zutaten nach und nach zugeben.

Zum Schluss die Paprikaschoten und 1 1/2 Tassen Wasser (oder Fond) dazugeben und dann einmal vorsichtig umrühren. Den Deckel schließen und ca. 45 min. leise vor sich hinköcheln lassen.

Die Bällchen können vielseitig serviert werden, z. B. mit Reis oder Rosmarinkartoffeln, lecker schmeckt dazu auch Fladenbrot mit Joghurt und Salat. Pur sind sie übrigens auch ein Gedicht.