Vegetarisch
Suppe
gebunden
Vegan
Süßspeise
Frucht
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Obstsuppe von getrocknetem Obst nach Uromas Art

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.06.2012



Zutaten

für
100 g Trockenfrüchte (Äpfel, Aprikosen oder Pflaumen)
1.250 ml Wasser
3 Tropfen Zitronenaroma
etwas Zimt
20 g Speisestärke
1 EL Wasser, kalt, zum Anrühren
1 Pck. Vanillezucker
75 g Zucker
n. B. Makronen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 45 Minuten
Das Obst waschen und in den 1250 ml Wasser 12 Stunden einweichen.

Dann das Obst mit dem Einweichwasser, dem Zitronenaroma und dem Zimt zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze in 30 Min. weich kochen lassen. Die Suppe durch ein Sieb streichen, wieder zum Kochen bringen und mit der angerührten Speisestärke binden. Den Vanillezucker hineingeben, die Suppe mit Zucker abschmecken und nach Belieben Makronen hineingeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ellalein808

ahaaa, jetzt hab ich es verstanden. Danke!! :)

07.09.2017 20:25
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Ellalein, wenn Du die weichgekochten Früchte durch ein Sieb streichst, werden sie dadurch endgültig zu feinem Mus zerkleinert, also wie püriert. Es sind dann keine Stückchen mehr in der Suppe. Evtl. harte Teile bleiben dann im Sieb. Will man es sich einfacher machen, erledigt man das mit dem Mixstab. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

07.09.2017 08:51
Antworten
Ellalein808

Hallo, habe eine vielleicht blöde Frage.. aber den Satz verstehe ich nicht: "Die Suppe durch ein Sieb streichen, wieder zum Kochen bringen und mit der angerührten Speisestärke binden." Also ich schütte die Suppe in ein Sieb... warum? soll der "härtere" Teil raus oder wie, ich checks nicht. :(

06.09.2017 23:42
Antworten
Funnyreloaded

Hallo Gabriele, kenne das Rezept von meiner Mutter / Oma. Meine Mutter hat das immer gemacht wenn es superheiß war und lustigerweise hat es dann meistens geregnet und es wurde kälter. Wir haben es als Hauptgericht gegessen mit selbstgemachtem Vanillepudding. Vielen Dank für ein Stück Kindheitserinnerung - Bild folgt. Lieben Gruß Sabine

19.07.2017 17:48
Antworten