Haferschleimsuppe nach Uromas Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 14.06.2012 44 kcal



Zutaten

für
50 g Haferflocken
1.000 ml Wasser
etwas Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
44
Eiweiß
1,65 g
Fett
0,83 g
Kohlenhydr.
7,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Haferflocken mit kaltem Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten gar kochen lassen. Die Suppe dann durch ein Sieb rühren und mit Salz abschmecken.

Tipp: Die Suppe nach Belieben mit Eigelb abziehen, mit Rotwein oder Zucker abschmecken, Obst- und Gemüsesäfte dazugeben oder ein Stückchen Butter darunterrühren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s-fuechsle

Hallo gabriele9272, mit Brühe liebe ich es... gab es schon als Kind, wenn man krank war! Ich hab das immer sehr gerne gegessen.... es gibt Menschen, die mögen nicht einmal den Namen hören..... ;o)). Aber als ich die Süße Variante ausprobiert hatte, mit Wasser.... neeee das ist nix für mich, ich bleib bei der Brühe *liebguck* Vielen Dank für`s Eintragen!! Liebe Grüße, s-fuechsle

09.07.2021 11:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Oh ja, gutes Rezept für alle, die es mögen, insbesondere Kranke.

28.06.2021 08:30
Antworten
gutgemacht18

Ich koche die kernigen Haferflocken in Brühe mit vielen Kräutern . Zum Schluss Ei rein fertig

25.03.2021 09:47
Antworten
Kochmamsell-Mati

Jaaa, wie bei Mama damals...soooo lecker! Tolles Rezept! Wir lieben einfach nur ein Stichlein Butter darüber... Herrliche Kindheitserinnerungen die 5 Sterne wert sind

09.04.2019 19:47
Antworten
Superkoch-kathimaus

super lecker, ich nehme immer kernige haferflocken, schnittlauch, petersilie und es kommt noch ein ganzes ei mit rein, ich liebe diese suppe! lg kathi

06.04.2019 14:05
Antworten
Kitsune30

Stimmt, jetzt weiß ich wieder wie es ging. Das Rezept hab ich vor Jahren im Praktikum im Johannes Hospiz gelernt und wusste nicht mehr genau, wie das war. Dankeschön für das Rezept, hat richtig gut getan :-)

23.10.2018 14:09
Antworten