Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.06.2012
gespeichert: 82 (1)*
gedruckt: 899 (6)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.06.2009
7 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Boden:
Eiweiß
250 g Zucker
1 Pck. Saucenpulver, Vanille (zum Kochen)
1 EL, gestr. Kakaopulver
100 g Haselnüsse, gehackte (Walnuss f. Allergiker)
  Für die Füllung:
400 g Schlagsahne
1 Dose Mandarine(n), (Spalten, 400 g)
  Für die Garnitur:
100 g Puderzucker
 etwas Kuvertüre
 etwas Mandelsplitter
10 TL, gehäuft Sahne, für 10 Sahnerosetten
10 Scheibe/n Mandarine(n)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Der Baiserboden:
Schlage das Eiweiß schaumig und schütte mit Pausen löffelweise den Zucker hinzu. Je steifer der Schaum wird, desto besser das Ergebnis.
Mische das Vanillesoßenplver mit dem Kakaopulver und hebe Pulver und die gehackten Nüsse vorsichtig unter die Eiweißmasse. Nicht schlagen!
Lege auf ein Backblech ein passendes Backpapier, schneide es nötigenfalls zu.
Fülle einen Spritzbeutel mit fingerdicker Öffnung mit der Baisermasse und spritze daumendicke Stränge (9 – 10) gerade einander berührend über die lange Seite des Backbleches.
Backe den Baiserboden bei 175° C etwa 20 – 25 Minuten in der Ofenmitte.
Lass den Baiserboden mit samt Backpapier auf einem Gitterrost abkühlen.
Wende anschließend den Baiserboden vorsichtig auf einen weiteren Bogen Backpapier und löse das nun oben liegende Papier vorsichtig.

Die Füllung:
Schlage die Sahne steif und lege davon etwa 10 gehäufte Teelöffel für die Garnierung zur Seite.
Nimm die Mandarinen aus der Dose, lass sie abtropfen und lege zehn Stücke zwecks Verzierung zur Seite.
Hebe unter die geschlagene Sahne die abgetropften Mandarinen.
Breite die Sahne-Mandarinen-Füllung auf dem Baiserboden aus und rolle den Boden quer zu den Strängen mit Hilfe des unten liegenden Backpapiers zu einer Rolle zusammen.
Es ist auch fast jede andere Frucht denkbar, doch nur mit Mandarinen entspricht es dem Original.

Garnierung:
Schneide Anfang und Ende der Budapestrolle gerade, Bestreue die Rolle mit Puderzucker, garniere mit Mandelspänen und Spritzern der geschmolzenen Kuvertüre. Setze pro Stück (3-4 cm) Sahnehäubchen auf die Rolle und verziere mit den übrigen Mandarinenstücken.