Gemüse
Vorspeise
Vegetarisch
Suppe
warm
gebunden
gekocht
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Möhrensuppe mit Kokosmilch

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.06.2012 352 kcal



Zutaten

für
800 g Möhre(n)
250 ml Kokosmilch
2 kleine Zwiebel(n)
250 ml Gemüsebrühe
1 kl. Glas Weißwein
etwas Ingwer
1 Knoblauchzehe(n)
etwas Butter
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
352
Eiweiß
4,99 g
Fett
26,10 g
Kohlenhydr.
17,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Ein kleines Stück Ingwer schälen und sehr fein hobeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch in kleine Würfel hacken. Die Möhren schälen, in Scheibchen schneiden.

Ein Stück Butter in einem mittelgroßen Topf schmelzen, die Zwiebeln mit dem Knoblauch glasig anschwitzen. Die dünnen Möhrenscheibchen dazugeben und mit dem Ingwer kurz anschmoren. Dann mit einem guten Schluck Weißwein ablöschen, die Hitze reduzieren und köcheln lassen.

Die Gemüsebrühe dazugeben und weiterkochen lassen. Nach ca. 15 Minuten vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab zerkleinern. Dann die Kokosmilch hinzugeben und noch einmal aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Falls man möchte, kann man etwas mehr Kokosmilch nehmen und ca. 100 ml zu einem Schaum schlagen und die Suppe damit dekorieren.

Sehr gut passen Fisch und Muscheln dazu. Man kann z. B. Jakobsmuscheln von beiden Seiten scharf anbraten mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und einen langen Holzspieß durchstoßen. Die Suppe in einen tiefen Teller geben und den Jakobsmuschelspieß auf dem Rand ablegen. Sieht schön aus und schmeckt gut dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dorothea2488

Die Suppe war total lecker. Da ich schwanger bin habe ich auf den Wein verzichtet und etwas mehr Brühe genommen. Sehr empfehlenswert 😋

17.09.2019 13:32
Antworten
opmutti

Hallo astoria27, dein Süppchen hat mir auch ohne Wein sehr gut geschmeckt. Habe noch Koriander zugegeben. Danke fürs Einstellen opmutti

26.08.2019 21:22
Antworten
Min26

Sehr tolles Rezept, hat super geschmeckt.

21.09.2018 18:37
Antworten
meiersusi

Hallo astoria27, danke für das Rezept. Seeeeehr lecker! Wenige Zutaten, einfache Zubereitung. Mit der angegebenen Menge an Flüssigkeit wird die Suppe sehr dick und breiig. Ich habe 500ml Gemüsebrühe verwendet und anschließend mit Milch verdünnt. Ich habe die Suppe mit Garnelen als Einlage als Vorspeiseserviert. Wurde von den Gästen sehr gelobt. Viele Grüße, meiersusi

02.04.2018 23:31
Antworten
meiersusi

Hallo astoria27, danke für das Rezept. Seeeeehr lecker! Wenige Zutaten, einfache Zubereitung. Mit der angegebenen Menge an Flüssigkeit wird die Suppe sehr dick und breiig. Ich habe 500ml Gemüsebrühe verwendet und anschließend mit Milch verdünnt. Ich habe die Suppe mit Garnelen als Einlage als Vorspeiseserviert. Wurde von den Gästen sehr gelobt. Viele Grüße, meiersusi

02.04.2018 23:31
Antworten
FitandHealthy

Wirklich ein tolles Rezept. IDas erste mal habe ich die Variante hier 1:1 übernommen.Beim zweiten mal habe ich es abgeändert. Ich habe das ganze noch mit Curry und Chilly verfeinert, da ich es gerne gut gewürzt habe. Zudem habe ich es vitaminschonender gemacht: Man nehme: -1 Hochleistungsmixer(ich habe einen WMF Kult Pro mit 1200 Watt) Möhren, Kokosmilch, Ingwer, Gemüsebrüher, Gewürze in den Mixer geben, 1-2 Minuten mixen, im Topf erwärmen, fertig ist die Suppe. Es geht super schnell, die Vitamine bleiben weitestgehend erhalten und die Konsistenz war genauso wie beim ersten Mal. Vorteile: -schneller -vitaminschonender Danke für die Rezeptidee.

18.09.2013 15:59
Antworten
nanenursy

das ist die totale köstlichkeit :-) vielen dank für das rezept! grüßles nane

12.09.2013 18:47
Antworten
smili20

Ich hatte noch ein Bund Karotten übrig, dass weg musste und so habe ich kurzerhand deine Suppe gekocht. Mir hat sie sehr lecker geschmeckt, der Ingwer gibt eine schöne Schärfe. Die Suppe ist absolut einfach und schnell zuzubereiten. Wird es definitiv wieder geben. LG Smili20

24.08.2013 20:16
Antworten
downhillcat

Hallo! Ich kann mich obigem Kommentar nur anschließen. Mir wurde die Suppe auch ein wenig zu dickflüssig und habe dann halt noch einmal 250 ml Gemüsebrühe hinzugefügt. Ich habe beim Anschwitzen noch 1 TL rote Thai-Currypaste beigegeben und nun schmeckt die Suppe einfach göttlich!! Ich werde heute noch ein paar Garnelenspießchen dazu reichen - LECKER!! Lg, downhillcat

11.03.2013 16:48
Antworten
mousserl

Es ist wahrlich ein Verbrechen dass anscheinend noch niemand deine tolle Suppe ausprobiert hat! Ich bewerte sie mit 5 Sternen und bedanke mich für dieses wunderbare Rezept ..... Ich brauchte etwas mehr Flüssigkeit und am Ende hab ich noch einen Teelöffel rote Chilipaste reingerührt .... Es hat sooo toll geschmeckt! Lg mousserl

17.10.2012 15:03
Antworten