Rhabarbermuffins mit Marzipan


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.56
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 12.06.2012



Zutaten

für
3 Ei(er)
150 g Marzipan
150 ml Milch
180 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
2 EL Zucker
230 g Rhabarber

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den gewaschenen Rhabarber in kleine Würfel schneiden. Eier trennen und das Eiweiß mit 1 Prise Salz zu Eischnee schlagen. Das Eigelb mit dem gewürfelten Marzipan und der Milch im Mixer verrühren.
Die Marzipanmasse mit dem Zucker, Mehl, Backpulver und Natron zu einem Teig verrühren. Den Eischnee unterheben. Jeweils 1 EL des Teiges in eine Muffinform füllen, ein paar Rhabarberwürfel drauf verteilen. Den restlichen Teig auf die Förmchen verteilen und wieder Rhabarberwürfel draufgeben.
Das Muffinblech in den vorgeheizten Ofen (250Grad) - mittlere Schiene - schieben. Den Ofen auf 210 Grad runterstellen und ca. 10 min. backen.

Das Muffinblech entweder fetten oder mit Papierförmchen auslegen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Razmann

Finde die Muffins solala, für mein Geschmack sind 2EL Zucker zu wenig! Das Marzipan geht im Geschmack etwas unter.

26.05.2017 10:53
Antworten
pralinchen

Hallo, ich habe die Muffins gerade gebacken. Sie sind lecker! Ich habe kein Natron genommen, nur Backpulver. Und ich habe etwas mehr Zucker zugefügt, mir war es nicht süß genug! LG Pralinchen

11.06.2016 19:31
Antworten
mellie72

Danke euch für die netten Kommentare und die Sternchen..... Stimmt, so extrem kommt der Marzipan nicht durch - ist eher nur so ein Geschmack.... wo man denkt..hmmm wonach schmeckt das :-) Mit anderem Obst habe ich diese Muffins (erstaunlicher Weise) noch gar nicht probiert. Ist eine sehr gute Idee. Kirschen (mit dem Marzipan) könnt ich mir gut vorstellen. LG mellie

31.05.2013 15:15
Antworten
Maggie48

Hallo mellie, Ich habe die Muffins durchgehend bei 210 Grad O/U Hitze gebacken und das hat wunderbar funktioniert. Der Teig ist sehr schön locker, jedoch geht der Marzipangeschmack unter. Vielleicht liegt das an der Säure des Rhabarbers? Den hätte ich vorher auch etwas zuckern sollen ( mache ich beim nächsten Mal ) Meinem Mann haben sie auch so sehr gut geschmeckt, mir waren sie etwas zu sauer. Aber bei Rhabarber scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Das Rezept gefällt mir sehr gut und beim nächsten Mal werde ich es mit einem anderen Obst testen. Liebe Grüße Margret

31.05.2013 09:12
Antworten
kleinemama3

Hallo mellie, auch wir haben Deine Rhabarbermuffins ausprobiert und sie haben uns sehr gut geschmeckt. Das Marzipan habe ich grob gerieben und dann "nur" per Handrührer mit dem Eigelb und der Milch gut verrührt. Die Rhabarberstückchen wurden erst noch mit 2 EL Zucker bestreut, ehe sie komplett unter den Teig gemischt wurden. Der Teig war bei mir recht flüssig, und weil ich deshalb die Förmchen nicht zuu sehr füllen wollte, wurden es bei uns sogar 18 Muffins... Gebacken wurden sie ca. 20 Minuten bei 160°C Heißluft und heraus kamen sehr leckere, lockere und schön fruchtige Muffins, die sogar unserem "Ich-mag-kein-Marzipan!"-Schatz geschmeckt haben... :-) (...aber vom Marzipan merkt man ja auch gar nix... ;-) ) Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

30.05.2013 16:34
Antworten
mellie72

Danke für eure Kommentare und eure Bewertungen! Bobbele :-) OK wird nicht nachgemacht :-) LG mellie

12.05.2013 14:42
Antworten
bobbele46

Mellie, diese Muffins sind ausgezeichnet ! Ich wollte den Rhabarber nicht so sauer haben, und gezuckert. NICHT NACHMACHEN ! ! ! Zu dem feinen Marzipangeschmack gehört die leichte Säure ! Gibt es bald wieder, denn die 12 sind schon weg !!!!! Lg bobbele46

11.05.2013 21:04
Antworten
baerchen35

Ich nochmal *rolleyes* Ich habe die Hälfte des Rezeptes gemacht und 8 Muffins raus bekommen. LG baerchen

08.05.2013 15:19
Antworten
baerchen35

Hallo Mellie Ich habe heute deine Muffins getestet und muss sagen ich war richtig überrascht. Ich mag so gar kein Marzipan, aber man schmeckt den gar nicht raus. Sie waren schön locker und saftig. Allerdings würde ich das nächste Mal etwas mehr Zucker nehmen, den Rest aber genauso lassen. Bilder habe ich hochgeladen. LG baerchen

08.05.2013 15:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Werde das Rezept am Wochenende mal ausprobieren, hab noch Rhabarber tiefgefroren da. Bin sehr gespannt auf das Ergebnis, vorallem da ja weder Butter noch Öl im Teig ist und auch nur 2 EL Zucker, hoffe die Muffins schmecken trotzdem! LG Chrissl

17.12.2012 12:15
Antworten