Brokkoli-Kartoffel-Gratin mit Schinken


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (522 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.06.2012 412 kcal



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n), vorwiegend fest kochend oder fest kochend)
400 g Brokkoli
100 g Kochschinken
200 ml Sahne
200 ml Milch
1 EL Mehl
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Zwiebel(n)
100 g Käse, gerieben, z.B. Emmentaler, Greyerzer, Gouda, Appenzeller
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
412
Eiweiß
20,18 g
Fett
21,02 g
Kohlenhydr.
34,42 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Kartoffeln waschen, schälen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser 10 min garen.
Den Brokkoli waschen, schälen, in Röschen teilen und in kochendem Salzwasser in 8 min bissfest garen, in kaltem Wasser kurz abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. damit er nicht weiter gart.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Schinken klein schneiden und in einem Topf oder einer Pfanne in etwas Öl anschwitzen, 1 schwach gehäuften EL Mehl dazugeben, umrühren und die Sahne und die Milch dazugießen, weiter umrühren, aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Wenn die Soße zu dickflüssig wird, kann man noch etwas Brokkolisud dazugeben, oder auch Gemüsebrühe oder Wasser.

Backofen auf 180 bis 200 Grad vorheizen.

Kartoffeln und Brokkoli in eine mit Öl ausgepinselte Auflaufform geben, die Schinken-Zwiebel-Sahne-Soße darüber gießen und den geriebenen Käse darauf verteilen. Ca. 20 min überbacken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ich2312

Habe große Kartoffeln genommen -10 Minuten gekocht dann raus -Brokkoli nur kurz in kochende Gemüsebrühe reingeschmissen und wieder raus( Nehme TK Gemüse) Speckwürfel Zwiebel Knoblauch in etwas Öl angebraten..Soße wie im Rezept und in Backofen ... es ist schwierig.. da Brokkoli nur paar Minuten benötigt.. Kartoffeln trotz Vorkochen- braucht länger...aber uns schmeckt es

16.06.2021 18:28
Antworten
Deimama

Unser Lieblingsgratin! Am Besten schmeckt es uns mit Brokkoli und grünem Spargel!

23.05.2021 20:22
Antworten
gabriele_brunsch

Heute gesucht, gelesen und glücklich festgestellt, dass ich alle Zutaten im Hause hatte. Da ich diesmal nur für mich gekocht habe, habe ich Kartoffeln und Brokkoli Daumen mal pi gewählt. Irritiert haben mich die 8 min Brokkoli kochen, huch, da ist der doch schon vorher matschig. Und beim normalen Kartoffelgratin koche ich die Kartoffeln auch nicht. Ich schneide sie immer in rel. dünne Scheiben. Meine Jena-Glas-Schüssel, die ich immer verwende ist zu einem Drittel voll - ach, ich habe die Kartoffeln NICHT gekocht, die Form leicht mit Butter eingerieben und mit Kartoffelscheiben ausgelegt, Brokkoli drauf, aber leider den Brokkoli gekocht, durchs Sieb - aber niemals noch mal Wasser drüber! WEr kommt denn auf so eine Idee, was soll das ernährungstechnisch bewirken? Speck und Zwiebeln fein angebraten und drüber, Gewürze ... + die gewürzte Sahne drüber aber ohne eine Mehlschwitze, die ist auch vollkommen überflüssig. Käse drauf - in den Ofen - 35 - 40 min. Also ich bin sicher, dass Ihr Rezept, lieber Herr Bearinho, sehr gut schmeckt, auch meines war sehr lecker - ich werde es noch mal versuchen und den Brokkoli nur 2 min kochen. Dann wird es ganz wunderbar sein, da bin ich mir sicher! Schönen Tag!

12.04.2021 14:45
Antworten
joachims

Hi Gabriele, ich sehe das mit der Kochzeit ähnlich wie du. Kartoffeln hobeln und dann ca. 3-4 Minuten kochen. Nach 2-3 Minuten davon (d.h. ca. 1-1,5 Minuten bleiben dann noch) die Brokkoli-Röschen mit in den Topf werfen. Alles mit kalten Wasser abschrecken. So mache ich das.

11.05.2021 19:48
Antworten
Baerinho

Vielen Dank für die vielen Kommentare. Freut mich, dass nach so langer Zeit immernoch so zahlreiche Feedbacks kommen!

18.03.2021 08:06
Antworten
Manuelix

So einfach und so lecker!

01.12.2012 09:50
Antworten
ChaosPrinzessin79

Schmeckt super! Allerdings gibst du nicht an, wann man die Kartoffeln in Scheiben oder so schneiden soll. Hab es gestern ausprobiert und sie im Ganzen gegart und dann geschnitten, so werden sie allerdings in der vorgegebenen Zeit nicht ganz durch. DAs nächste mal werd ich sie schon vor dem Kochen in Scheiben schneiden.

09.09.2012 16:44
Antworten
Baerinho

Danke für den Hinweis. Habe ich tatsächlich vergessen anzugeben. Also, die Kartoffeln VOR dem Kochen in Scheiben schneiden und dann ca. 10min garen. Bei ganzen Kartoffeln muss man mindestens 30min rechnen, bis sie einigermassen weich sind. Das gilt auch für den Brokkoli. Vorher in Röschen zerteilen !!! Anmerkung der Chefkoch-Rezeptbearbeitung: So steht es jetzt auch im Rezept.

10.09.2012 11:49
Antworten
BillyCorgan

also ich habe sie erst nach dem 10-minütigen kochen in scheiben geschnitten und es hat wunderbar geklappt. :)

23.12.2015 00:06
Antworten
Tombstone5

Einfach, unkompliziert und lecker. LG Tombstone

29.06.2012 11:12
Antworten