Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Sommer
Pasta
Vegetarisch
Resteverwertung
Überbacken
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Griechisches Nudelgratin

mit viel Gemüse, sehr lecker im Sommer

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 12.06.2012 667 kcal



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 kleine Aubergine(n)
3 kleine Paprikaschote(n), rot, gelb und grün
1 Stange/n Lauch
1 Dose Tomate(n), stückige
250 g Nudeln, griechische (Kritharaki)
Salzwasser
2 Zweig/e Rosmarin
1 EL Butter
1 EL Mehl
400 ml Milch
100 g Käse (Gouda), gerieben
1 Pck. Feta-Käse
Olivenöl
Salz und Pfeffer
etwas Chili

Nährwerte pro Portion

kcal
667
Eiweiß
27,37 g
Fett
35,69 g
Kohlenhydr.
57,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Nudeln nach Packungsanleitung im Salzwasser bissfest garen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Währenddessen das Gemüse waschen und in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch fein hacken.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Gemüse darin anbraten. Nach ca. 5 min. die Rosmarinzweige dazugeben. Kurz weiterbraten und die Tomaten reingeben. Alles mit Salz, Pfeffer und ein wenig Chili abschmecken.

Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen, mit Mehl bestäuben und mit Milch ablöschen. Ca. 5 min. unter ständigem Weiterrühren köcheln und mit Salz und Pfeffer würzen und den geriebenen Käse unterrühren. Das Gemüse mit den Nudeln mischen und in eine Gratinform geben.

Die Soße obendrauf und den Feta-Käse drüberbröckeln. Ca. 25 min. im Ofen überbacken. Dazu schmeckt Tomatensalat, grüner Salat oder frisches Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mickyjenny

Hab übrigens noch ein bisschen Honig mit ans Gemüse gemacht, wie immer wenn ich Tomaten verwende. Das rundet das Gericht schön ab. LG Micky

15.09.2017 10:47
Antworten
mickyjenny

Dieses Gericht hat uns gut geschmeckt, vielleicht probiere ich es einmal mit Bulgur statt Kritharaki aus, das kann ich mir auch gut vorstellen

15.09.2017 09:58
Antworten
zuckersüß86

Habe gestern dieses Rezept nachgekocht, sehr lecker. Allerdings werde ich nächstes mal statt Aubergine und Paprika ein anderes Gemüse nehmen. Die Bechamelsoße ist der Hammer, super Cremig und lecker, man könnte in die Soße noch einwenig Muskatnuss reiben. LG

06.12.2015 14:20
Antworten
Macgiver

hey das Rezept war wirklich sehr lecker ,ich war am Anfang etwas skeptisch wegen den Aubergine aber es war ja dann doch sehr lecker lg

25.10.2015 19:18
Antworten
flinkermixer

Haben wir am Wochenende gemacht. Da Auberginen und/oder Zucchini bei uns zu Hause nicht so gerne gegessen werden, habe ich die weglassen (müssen). Dafür kamen noch zwei Möhren und 250 g Pilze dazu. Es war schnell zu machen und sehr lecker. Wird es nun öfters geben - man kann ja auch nicht immer das gleiche essen (deswegen sind wir überhaupt auf das Rezept gekommen). Danke für's Rezept.

17.08.2015 16:04
Antworten
sweet-maja

Hallo Chloe, heute gab es das Gratin. Es hat uns sehr gut geschmeckt, nur hab ich den Lauch von vornherein weggelassen, irgendwie passt das nicht zu einem griechischen Gericht. Ansonsten hab ich mich genau an das Rezept gehalten. Lg. Maja

30.10.2013 18:27
Antworten
chococat87

Das ist ein wirklich tolles Rezept! Das Gratin schmeckt schön frisch und ist nicht zu schwer...eine super Kombination. Wird es bei mir auf jeden Fall wieder geben. Vielen Dank dafür! Foto ist auch schon unterwegs...

04.05.2013 16:28
Antworten
chloe007

Hallo chococat87, freut mich, wenn es Dir geschmeckt. hat. Gerade jetzt im Frühsommer mache ich das Gratin auch sehr gerne. Da kommt immer direkt Urlaubsfeeling auf!! Lg chloe

05.05.2013 08:56
Antworten
Pitty2

Hallo cloe007, das Rezept ist sehr lecker und die Angaben sind stimmig. Ich habe eine große Aubergine verarbeitet,weil ich sie gerne mag und dafür nur eine grüne Paprika großzügig geschnitten, da ich sie nicht mag und dann wieder rausfischen kann :-) Das Rezept ist gerade im Sommer mit dem frischem Gemüse zu empfehlen. lg Pitty

24.07.2012 17:39
Antworten
chloe007

Hallo Pitty, freut mich, wenn Dir das Rezept geschmeckt hat. Natürlich kann man was das Gemüse oder auch Kräuter betrifft variieren, da ja jeder einen anderen Geschmack hat. Ich hab z.B. beim letzten Mal getrocknete Minze dazu gegeben. Bekommt dann gleich ne ganz andere Note. Lg chloe

25.07.2012 10:50
Antworten