Einfache Kohlrouladen nach Mamas Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 12.06.2012



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch, am besten vom Rind
3 m.-große Zwiebel(n)
3 EL Semmelmehl
1 Ei(er)
½ Bund Petersilie
1 Prise(n) Muskat, frisch gerieben
½ TL Paprikapulver, edelsüß
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
1 Kopf Weißkohl, etwa 2-3 kg schwer
3 Gewürznelke(n)
2 Lorbeerblätter
1 TL Pfefferkörner
Butterschmalz, oder Olivenöl, zum Anbraten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Eine Zwiebel sehr fein schneiden. Petersilie fein hacken. Das Hackfleisch in einer großen Schüssel mit der Zwiebel, Petersilie, Muskat, dem Ei, Weckmehl, und Paprikapulver gut verkneten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

In einem großen Topf leicht gesalzenes Wasser zum Sieden bringen, nicht kochen!
Den Strunk aus dem Kohlkopf schneiden. Den Kohlkopf ins Wasser geben und unter ständigem Wenden alle 3-5 Minuten einzelne Blätter vom Kohl ablösen. Diese dürfen dabei nicht zerreißen. Für 4 Portionen benötigt man 16 Blätter.
Nach dem Ablösen die harten Teile vom Strunk noch direkt am Blatt abschneiden, das Kochwasser etwas reduzieren und beiseite stellen.

Die Hackfleischmasse in 8 gleich große Teile teilen und zu Rollen formen. Ein Blatt Kohl auf den Tisch legen, die Hackfleischrolle am hinteren Teil des Blattes (also am Strunk) auflegen, im Blatt einrollen und die überstehenden Ecken in die Mitte klappen. Dieses Päckchen nun auf gleiche Weise in ein weiteres Kohlblatt einschlagen. Die Ecken mit 2 Zahnstochern über Kreuz feststecken oder die Rouladen mit Küchengarn fixieren.

In einem großen Topf etwas Butterschmalz oder Olivenöl erhitzen, die Rouladen von beiden Seiten scharf anbraten, dann zur Seite stellen.
Im gleichen Topf die beiden übrigen, grob gehackten Zwiebeln anbraten, bis sie braun werden, dann kurz Nelken, Lorbeerblätter und Pfefferkörner mit anbraten. Mit ein wenig Kochsud der Kohlblätter ablöschen, die Rouladen dazugeben und bei schwacher Hitze zugedeckt etwa 30 Minuten schmoren.

Die Rouladen aus der Brühe nehmen, Lorbeerblätter, Nelken und Pfefferkörner entfernen und den Sud zu einer Soße abbinden, eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen sehr gut Salzkartoffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stecs

hallo issy, ich habe heute das erste mal Kohlrouladen gemacht. Als Grundlage nutzte ich Dein Rezept. Meine Familie und ich waren begeistert. Allerdings habe ich die Soße mit etwas Tomatenmark als Basis gemacht. Von mir 5 Sterne. LG stecs

14.11.2021 20:58
Antworten
MissyJones

Vielen Dank für diesen netten Kommentar, freut mich dass es geschmeckt hat 😊

09.08.2021 07:40
Antworten
SessM

Hallo MissyJones, sehr lecker deine Kohlrouladen und dafür von mir verdient die volle Punktzahl. Danke für das schöne Rezept und ein Foto folgt dann auch noch davon. Lieben Gruß SessM

08.08.2021 14:57
Antworten
ginamai

Zwar ohne Nelken und Lorbeerblätter, aber genauso kennen wir sie auch. Den restlichen Kohl schmore ich geschnitten immer mit. Er ist abgeschmeckt eine köstliche Beilage.

20.09.2017 20:47
Antworten
netty9699

Hallöchen, langsam wird es Herbst und es beginnt wieder die Zeit der Kohle. So kenn ich das Rezept von meiner Mutter und es kommt immer wieder gut an. Nächste Woche gibt es bei uns Rot-und Weisskohl im Angebot. Werde mal ein paar Rouladen auf Vorrat machen. Also prima Rezept!!!!!!! LG Netty

16.09.2015 15:37
Antworten
schnucki25

sehr sehr lecker,Vielen Dank für das schöne Rezept...Bilder sind unterwegs. lg

29.12.2014 17:03
Antworten