Mangold-Tomaten-Senf-Sahne-Tagliatelle


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (421 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 23.06.2004



Zutaten

für
Mangold (Menge s. Rezeptbeschreibung)
40 g Butter
300 ml Sahne
n. B. Senf, mittelscharfer
500 g Tagliatelle
2 große Tomate(n)
Muskat
Salz und Pfeffer
Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Mangold waschen und gründlich putzen. Ich nehme immer 1 bis 3 Stauden Mangold, kommt drauf an, wie groß sie sind. Lieber sind mir die jungen, kleinen Stauden, davon nehme ich 2 bis 3.
Anschließend die Blätter von den Stielen trennen (an der Rippe entlang schneiden). Einige Stiele aufheben, am besten von den jungen Blättern. Die Blätter in breite Streifen schneiden, Stiele fein würfeln. Tomaten waschen, bei sehr fester Schale häuten, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

Eine große Pfanne erhitzen, die Hälfte der Butter hinein geben. Die gewürfelten Stiele dazugeben und glasig dünsten. Anschließend den Mangold zufügen, restliche Butter oben drauf legen und mit einem Deckel (oder Alufolie) zugedeckt etwa 8 - 10 min garen lassen.

Die Nudeln in einem großen Topf mit sprudelndem Salzwasser al dente kochen.

Die Sahne mit Senf verrühren und gut aufschlagen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
Wenn der Mangold zusammengefallen ist, die Senfsahne hinzugeben und etwas 3 - 5 min leicht köcheln lassen. Anschließend die Tomatenwürfel hinzugeben und nochmals zugedeckt etwa 5 min garen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Nudeln gut abtropfen lassen und in die Pfanne zur Sauce geben. Vorsichtig vermischen, sofort mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Dazu passt ein schöner Blattsalat mit Balsamico-Dressing

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Joisy210

Super super lecker! Ich habe für 2 Portionen einen großen Mangold genommen und ca 1,5 EL Senf hinzugegeben. Vielen Dank für das tolle Rezept.

25.04.2022 17:33
Antworten
silke_haas_ol

Huhu! Ich würd gern wissen, wieviel Senf Ihr nehmt? Einen Esslöffel? Oder mehr? Danke im Voraus!

25.03.2022 14:36
Antworten
gittivodewi

Hallo! Heute ausprobiert und für Megalecker empfunden! Würde gerne mehr Sterne geben!!! Perfekt, danke fürs Rezept.

14.02.2022 17:53
Antworten
Harzdame

Hallo! Ich schließe mich den Vorschreibern an: sehr lecker! Statt Sahne habe ich zum Schluss Frischkäse untergerührt. 5***** Sterne von uns! LG. Harzdame

05.02.2022 12:30
Antworten
Anastasija

Überragend 😋 In meiner heutigen Kiste der Rübenretter war Mangold und ich suchte ein schnelles Rezept. Ein Traum! Sahne war keine da, daher gab's ne Kombi aus Milch und etwas Tomatenmark. Abgerundet mit einem Schuss Sherry. Das gibt's definitiv wieder!

24.11.2021 17:54
Antworten
mia_munich

natürlich kann man den senf auch weglassen honeycat. ich finde aber dann ist es nicht komplett. Probiers einfach mal, du wirst staunen ;) LG, mia

13.12.2004 03:01
Antworten
honeycat

habe den Senf weggelassen und es schmeckte auch so ganz prima!

05.10.2004 11:32
Antworten
Netto

Das war sehr lecker, vor allem der Senf darin ist das i-Tüpfelchen. Ich habe allerdings mehr Tomaten genommen. Das Gericht ist in die Kategorie "Rezepte für die Familie" einstimmig aufgenommen worden ;-) Jens.

20.09.2004 13:34
Antworten
babel

Pasta mit Mangold gehört zu meinen Lieblings- Pasta- Gerichten, allerdings ist mir die Kombination mit Senf -Sahne neu, das werde ich beim nächsten Mal probieren, obwohl ich bei dem Senf skeptisch bin..!! LG Babel

24.06.2004 20:02
Antworten
voginho

wie wir finden passt der senf vorzüglich zum Gesamtwerk, so wie Stützräder an ein Kinderfahrrad .

27.10.2011 21:57
Antworten