Zwiebelsaft von Sarah Carina


Rezept speichern  Speichern

nur die besten Zutaten für den besten Erkältungssaft der Welt. Uralt und immer noch gut!

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 09.06.2012



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
1 ½ EL Honig
1 halbe Zitrone(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 10 Minuten
Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden und die einzelnen Ringe voneinander trennen.

In ein Einmachglas oder einen hohen, schmalen Plastikbehälter immer abwechselnd eine Schicht Zwiebelringe geben, Honig darüber laufen lassen und ein paar Spritzer Zitonensaft hinzufügen, bis alles aufgebraucht ist (bei mir waren das drei Schichten). Nach wenigen Stunden kommt schon der erste Saft.

Den Behälter an einen kühlen Ort stellen. Ich hab den Behälter immer mal geschüttelt, wenn ich am Kühlschrank war, so dass sich alles gut vermischt hat. Am nächsten Morgen hat der Saft schon nicht mehr nach Zwiebeln, sondern nach Honig und Zitrone geschmeckt, ist also auch überhaupt nicht unangenehm!

Ich bevorzuge die "Rundum-Natürlich"-Variante, wenn ich Zitronen zu Hause habe. Aber selbstverständlich kann man auch das Zitronenkonzentrat aus den gelben Behältern verwenden oder Kandis bzw. normalen Zucker wählen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cj83

Guten morgen, habe gerade den Saft angesetzt... wie viel muss denn davon genommen werden, oder ist das egal? Würde mich über eine schnelle Antwort freuen. Vielen Dank und Gruß

02.03.2017 06:30
Antworten
Fiammi

Hallo, habe bisher Hustensaft mit Kandiszucker zubereitet. Hab dein Rezept aus der Not mit einem Waldhonig gemacht. Habe 2 große Zwiebeln verwendet und den Honig der Menge angepasst. Als Medizin sehr lecker und vor allen Dingen wirksam. Ciao Fiammi

01.05.2015 09:16
Antworten