Braten
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Pilze
Reis
Vegan
Vegetarisch
Wok
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asia-Wokgemüse mit Reis

schnell, einfach, lecker, gesund, vegetarisch, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 09.06.2012 373 kcal



Zutaten

für
2 Tasse/n Basmati
1 Zwiebel(n), grob zerkleinert
200 g Zuckerschote(n)
4 Möhre(n), in Scheiben geschnitten
4 Paprikaschote(n), rot und gelb, gewürfelt
300 g Champignons, in Scheiben
Sojasauce
Sesamöl
Salz und Pfeffer
1 Chilischote(n), rot, optional
n. B. Sesam, geröstet, optional

Nährwerte pro Portion

kcal
373
Eiweiß
14,52 g
Fett
3,43 g
Kohlenhydr.
69,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Reis nach Anleitung kochen. Sesamöl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen und eine grob zerkleinerte Zwiebel darin andünsten. Anschließend die Zuckerschoten, die in Scheiben geschnittenen Möhren und die gewürfelten Paprikas hinzugeben und mitdünsten. Zuletzt die Pilze in Scheiben hinzugeben und das Gemüse mit Sojasauce ablöschen. So lange dünsten, bis das Gemüse noch schön Biss hat. Anschließend mit Ingwer, Salz und Pfeffer würzen. Wer es gerne scharf mag, gibt noch zusätzlich eine klein gehackte Chilischote dazu. Mit dem Reis servieren.

Anmerkung:
Natürlich kann auch anderes Gemüse verwendet werden, wie z.B. Brokkoli und Zucchini. Noch asiatischer wird das ganze durch Zugabe von Mungobohnensprossen und auch klein gewürfelter Tofu passt bestens dazu. Wer mag, kann zum Schluss auch etwas gerösteten Sesam über das Gericht streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mutzi_66

Wir waren auf der Suche nach Gerichten mit hohem Gemüseanteil und sind dabei auf dieses leckere Rezept gestoßen und haben es gleich ausprobiert. Einfach lecker und zu meiner Überraschung macht es auch satt. Wir haben es genau nach Rezept gekocht haben aber statt einer Chili einen Teelöffel Hariza hinzugefügt. Den Sesam lasse ich beim nächsten mal weg, der war mir geschmacklich zu intensiv, aber sonst ein sehr leckeres, gesundes und vor allem leichtes essen. Volle Punktzahl von uns 👍

16.10.2019 16:52
Antworten
KochMaus667

Hallo shinysummer, ich habe Dein Rezept als Anregung genommen. Hatte am Freitag Glasnudelsuppe sauer - scharf gekocht und da bleiben immer ein paar Zutaten übrig. Also etwas Reis gekocht, die Zutaten in den Wok, abschmecken und genießen. LG Jutta

19.05.2019 17:10
Antworten
king-book

War auch ohne Ingwer sehr lecker! (Hatte ich nämlich überlesen) Und sah mit dem Sesam auch wirklich toll aus :-)

15.07.2014 21:08
Antworten
Juulee

Dieses feine Wokgemüse hat uns sehr sehr gut geschmeckt. Ich habe die Zuckerschoten durch Bambussprossen ersetzt. Das passte auch sehr gut dazu. Außerdem habe ich noch einen Stängel Zitronengras, Kokosmilch und noch ein paar Thai-Gewürze dazu gegeben. Du schreibst ja im Rezept, dass es viele Varianten geben kann. Danke für die schöne Anregung! Lieben Gruß Juulee

20.04.2014 09:49
Antworten
Dacota2006

Hallo, das hat uns gut geschmeckt. Es kamen noch Ingwer, Chili und Lauch dazu, sowie Koriander und 5-Gewürze-Pulver - da uns das "asiatische" doch etwas fehlte. Liebe Grüsse Dacota2006

14.01.2014 20:48
Antworten
tonimona

Ich hatte heute Champignons und Zuckerschoten über und wollte die irgendwie verkochen. Bei der CK suche kam dieses Rezept raus, zum Glück muss ich sagen. Das Essen war super lecker. Mit Sesamsamen drüber, sah es dann auch perfekt aus. Das wird es bestimmt bald wieder geben. Einfach, leicht, super lecker, was will man mehr. Vielen lieben Dank dafür

09.03.2013 20:00
Antworten
shinysummer

dankeschön. Freut mich, zu hören, dass es gut angekommen ist. Gibts bei mir auch sehr oft, ideal zur Resteverwertung, immer ansprechend, da schön bunt, schnell zubereitet, variabel, lecker und obendrein noch super gesund. Was will man mehr?!

13.03.2013 11:21
Antworten
pasiflora

Sehr gut! Ich habe das ganze noch mit meinem Physalis-Chutney ergaenzt. Einfach und lecker! LG aus Peru Pasi

22.10.2012 01:01
Antworten
shinysummer

hmmmm, hört sich sehr lecker an. passt sicherlich sbestens dazu! gerne freue ich mich auch über weitere Fotos und eine Bewertung ;) liebste Grüße

22.10.2012 09:02
Antworten
MoniRigatoni

Habe dein Wok-Gemüse heute mit 5 Sternen bewertet.Ich kenne diese Variante mit marinierten Tofu und gerösteten Sesamsamen.Dieses Gericht wird bei uns im Lokal in der vegetarischen Seite angeboten. Bilder habe ich hochgeladen. LG aus Bayern-MoniRigatoni

21.07.2012 18:46
Antworten