Aprikosen-Mandel-Konfitüre


Rezept speichern  Speichern

Aprikosenkonfitüre mit Pfiff

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.06.2012



Zutaten

für
1.000 g Aprikose(n), entkernte und geputze
500 g Gelierzucker, 2 zu 1
2 cl Amaretto
50 g Mandel(n), geschälte und gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die entkernten und geputzten Aprikosen in 6-8 Stücke schneiden, mit dem Amaretto beträufeln und den Gelierzucker zugeben. Etwa eine Stunde ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die gehackten Mandeln in einer beschichteten Pfanne trocken leicht anrösten. Die Aprikosen-Zuckermischung aufkochen und 3-4 Minuten sprudelnd kochen lassen, die Mandelstückchen zugeben, verrühren und sofort in ausgekochte Gläser abfüllen, schließen und etwas 1 Stunde kopfüber stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

holunderbluete67

Hallo, diese Marmelade schmeckt wirklich sehr lecker! Bei mir kam noch eine Banane dazu, die musste weg...Habe außerdem Mandelblättchen verwendet. Vielen Dank für das schöne Rezept sagt holunderbluete67!

01.08.2017 19:01
Antworten
CookieHeart

Hallo, ich habe diese Marmelade letztens gekocht und finde sie sehr lecker! LG CookieHeart

06.02.2016 17:24
Antworten
Treveriana

Ein tolles Rezept, danke dafür. Da ich mir nicht eine ganze Flasche Mandellikör kaufen wollte, (der würde bei mir sonst steinalt werden) habe ich stattdessen 0,05 ltr. Mandelsirup zugegeben. Das Aroma kommt sehr gut durch ohne aufdringlich zu sein. Auch habe ich 100 gr. Mandeln dazu gegeben.

10.08.2015 11:20
Antworten
feinemahlzeit

Super Geschmack, ganz toller Effekt mit dem Mandelgeschmack! Vorgestern zum ersten Mal ausprobiert. Eine sehr leckere Variante, die so gut ankam, dass ich gestern gleich noch einmal loslegte. Im Prinzip habe ich alles genauso wie im Rezept beschrieben umgesetzt. Allerdings habe ich, da ich die Masse recht süß fand, am Ende des Kochvorgangs mit dem Pürierstab die Früchte kurz zerkleinert. Eine sehr aromatische und leckere Marmelade (5 Minuten auf den Kopf gestellt reicht im Übrigen völlig aus), von mir 5 Sterne!

16.08.2013 09:06
Antworten
tinagirl

Was? Ich bin die Erst, die dieses Rezept bewertet? Kann ich nicht verstehen. Nach Deinem Rezept habe ich heute Aprikosen verarbeitet. Wirklich sehr lecker! Ist empfehlenswert!!! Gruß Tina

29.06.2012 22:00
Antworten