Bewertung
(9) Ø4,36
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.06.2012
gespeichert: 331 (0)*
gedruckt: 1.995 (12)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.10.2010
3 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

250 g Butter, weiche
55 g Bärlauch, geputzt gewogen
25 g Rucola, geputzt gewogen
8 g Meersalz
15 g Zitronensaft
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bärlauch und Rucola waschen, schadhafte Stellen und Stiele wegschneiden und gut abtrocknen (mit Küchenkrepp einzeln abtupfen). Der Bärlauch sollte geputzt 55 g, der Rucola 25 g wiegen. Beides grob mit einem Messer hacken, dann in eine hohe Rührschüssel geben. Zitronensaft und Salz mit dem Pürierstab in Intervallen pürieren.

Die weiche Butter schaumig schlagen. Die Bärlauch-Rucola-Zitronen-Mischung zufügen und alles zu einer homogenen Masse verrühren.

Reicht man die Butter als Beilage zu Fleisch, Fisch, Gegrilltem o.ä., kann man die Mischung zu 2 ca. 15 cm langen Rollen formen und in Klarsichtfolie verpackt im Kühlschrank fest werden lassen. Bei Bedarf dann in Scheiben schneiden und servieren.

Die Butter eignet sich auch sehr gut als Füllung von Baguette. Dafür das Baguette diagonal in Scheibenbreite einschneiden, jedoch nicht ganz durchschneiden. Danach die Butter in die Schnitte verteilen und das Baguette im Ofen kurze Zeit aufbacken.

Oder die Butter einfach als Brotaufstrich verwenden.

(Lässt sich auch gut auf Vorrat einfrieren.)