Braten
Brotspeise
Camping
einfach
Frühstück
Kinder
Resteverwertung
Schnell
Snack
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Panierter Toast

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 06.06.2012



Zutaten

für
2 m.-große Ei(er)
Salz
Pfeffer
4 Handvoll Paniermehl
Margarine
2 Scheibe/n Toastbrot

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Eier auf einem Suppenteller mit einer Gabel verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einen zweiten Teller das Paniermehl geben.
Den Toast in das Ei tauchen, so dass er sich voll saugt, danach von beiden Seiten im Paniermehl wälzen. Margarine in der Pfanne erhitzen und den Toast von beiden Seiten braten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

NiniDieKochUndBackmaus

Freut mich, dass es dir geschmeckt hat :) Für das "Gewisse Etwas" könnt ich mir vorstellen, dass man zum Würzen zu Salz und Pfeffer noch Paprikapulver nehmen. Und evtl. eine Scheibe Käse auf den Toast geben, wenn dieser in der Pfanne ist und schon fertig. Bedeutet: Toast von beiden Seiten gut anbraten und eine Scheibe Käse auf den Toast geben und schmelzen lassen. Wer gern Fleisch oder Wurst ist kann sich auch noch Salamie oder Schinken auf seinen Toast tun.

22.10.2012 09:29
Antworten
aureate

Hi Nini! Nicht falsch verstehen. Dein Toast hat mir geschmeckt, nur das "gewisse Etwas" hat mir gefehlt. Die Idee fand ich super :)

21.10.2012 22:52
Antworten
NiniDieKochUndBackmaus

ich hab erst heute die e-mail bekommen, dass das Rezept kommentiert wurde. Also ich esse den Toast ohne etwas dazu, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass man einen Salat dazu reicht. Das es dir nicht geschmeckt hat ist schade, aber da hat nun mal jeder seinen eigenen Geschmack.

16.09.2012 17:13
Antworten
aureate

Also nachdem ich keine Antwort bekommen hab, hab ich mich jetzt einfach mal an das Rezept gewagt. Leider war ich etwas enttäuscht. Hat mich erstaunlicherweise an panierte Krause Glucke erinnert. Bei mir hat ein Ei für 2 Toastbrote gereicht. Den Rest vom Ei hab ich dann in der Pfanne angebraten und über das Toast gegeben. War eigentlich nicht schlecht. Ach ja ich hab Vollkorntoastbrot verwendet.

16.09.2012 01:10
Antworten
aureate

Hi Nini! Was reichst du denn zu deinem paniertem Toast?

14.08.2012 00:33
Antworten