Salat
Gemüse
Nudeln
Sommer
Pasta
Vegetarisch
warm
Party
Schnell
einfach
Vegan
Reis- oder Nudelsalat
gekocht
Studentenküche
Gluten
INFORM-Empfehlung

Rezept speichern  Speichern

Sommer-Nudelsalat italienischer Art

einfach köstlich - egal ob vegan oder vegetarisch, lauwarm oder kalt, daheim oder zum Picknick/Grillen...

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 127 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 03.06.2012 519 kcal



Zutaten

für
250 g Nudeln, z. B. Penne oder Farfalle, evtl.Vollkornnudeln
500 g Zucchini
1 EL Olivenöl, zum Braten
1 EL Kräuter, italienische, getrocknet oder frisch, 1-2 EL
250 g Tomate(n), kleine, z. B. Datteltomaten oder Kirschtomaten
3 EL Pesto, (Basilikumpesto)
3 EL Balsamico
n. B. Weißwein, oder Brühe

Nährwerte pro Portion

kcal
519
Eiweiß
16,46 g
Fett
17,22 g
Kohlenhydr.
70,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zunächst das Nudelkochwasser aufsetzen, dann die Nudeln garen.
Zucchini putzen, würfeln (etwa 1 cm groß), die Pfanne mit dem Öl ausstreichen und die Zucchiniwürfel darin ringsherum kräftig anrösten. Sobald sie fertig sind, die Kräuter untermischen und alles in die Salatschüssel geben. Pesto und Essig zugeben. Die Tomaten je nach Größe längs halbieren oder vierteln und ebenfalls zugeben.
Sobald die Nudeln fertig sind, diese abgießen und untermischen - ggf. mit etwas Nudelkochwasser oder auch einem Schuss Weißwein oder Brühe (vor allem, wenn der Salat durchziehen soll - sonst wird er zu trocken).
Dieser Salat schmeckt ganz frisch und noch lauwarm - aber auch ausgekühlt sehr lecker. Wir mögen ihn gern zum Grillen, zum Picknick, aber auch daheim als Sommeressen. Da er recht schnell fertig ist und keine Ziehzeit benötigt, kann man ihn auch super zu einer spontanen Grillparty zubereiten oder mitbringen.

Variationen:
Anstelle von klassischem Pesto kann man den Salat ganz nach Belieben auch mit Pesto rosso, mit Bärlauchpesto, mit Tapenade o. ä. zubereiten.
Wer noch mehr Aroma reinhaben möchte gibt noch getrocknete, in Öl eingelegte, streifig geschnittene Tomaten ... grob zerhackte schwarze Oliven ... geputzte und ggf. grob zerzupfte Rucolablätter ... zerzupfte Basilikumblätter ... o. ä. dazu.
Soll der Salat etwas gehaltvoller sein, passen etwa 125 g gewürfelter Mozzarella (oder auch halbierte Mozzarellakullern) dazu, dann ist der Salat zwar noch vegetarisch, aber nicht mehr vegan.
Für eine Party oder so kann man auch problemlos das doppelte Rezept zubereiten, gibt es noch mehr Gerichte, reicht der Salat auch gut für 8-10 Leute.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Afrita

Habe den Salat jetzt schon so oft gemacht und muss ihn nun endlich mal bewerten. Ist immer wieder sehr lecker. Beim letzten Mal habe ich rotes Pesto genommen, da der Rest aus dem Glas weg musste. War auch eine tolle Variante. Man hat o viele Möglichkeiten zum abwandeln. Ein ganz tolles Rezept. von mir gibt es 5*.

11.09.2019 11:56
Antworten
Matteo2512

Ein sehr leckerer Salat. Am besten hat er mir geschmeckt als er noch lau warm war.

24.08.2019 18:54
Antworten
Kerstin-backt

Sehr lecker, gerade an warmen Sommertagen. Da mein Mann und ich ganz bewusst immer öfter auf Fleisch verzichten, ist dieser Salat eine tolle Alternative zu fleischlosem

30.07.2019 18:56
Antworten
amenzel3

Habe den Salat bereits zweimal gemacht und noch nicht bewertet? Das geht ja gar nicht! Also, ich kann mich nur in die Reihen der Begeisterten einreihen, der Salat ist einfach, lecker und frisch. Werde ich immer wieder machen und musste das Rezept auch bereits weitergeben 😊 Vielen Dank und verdiente 5 Sternchen von mir P.S. Ich habe beim ersten Mal noch frisches Basilikum drüber gestreut, auch sehr fein!

26.07.2019 12:42
Antworten
Kellilelli63

Bei momentanen Temperaturen von fast 40 Grad habe ich einen schnellen einfachen Nudelsalat gesucht und bin auf dieses Rezept gestoßen. Ich habe es sofort ausprobiert und finde ihn super. Allerdings habe ich noch Schafskäse hinzugefügt. Schnell, einfach und sehr lecker. Rezept ist im Kochbuch gespeichert und wird auf jeden Fall öfter gemacht!

25.07.2019 18:37
Antworten
ammikali

Hallo, wir haben diesen Nudelsalat ausprobiert. Eine schöne Rezeptanregung - wir haben noch deutlich nachgewürzt, da uns hier etwas Pfiff gefehlt hat. Hinweis: Wenn hier industriell gefertigtes Pesto hergenommen wird ist dieser Salat nicht vegetarisch und gleich gar nicht vegan. In diesen Pestos wird meist ital. Hartkäse verarbeitet der fast immer tierisches Lab enthält. Für Vegetarier und Veganer ein wichtiger Punkt. Also - das Pesto lieber selbst machen - da wisst Ihr was drin ist. LG, ammikali

03.08.2015 20:20
Antworten
abiszet

Vegetarier essen Käseprodukte und Lebensmittel tierischer Herkunft, nur kein Fleisch. Also ist dieser Salat für Vegetarier geeignet, für Veganer nicht.

25.08.2017 06:31
Antworten
Gartenliebe

...Seit wann essen Vegetarier etwas vom toten Tier? Lab ist ein Ferment aus dem Kälbermagen. Das gewinnt man ebenso wie Gelatine nach der Schlachtung. Passt nicht zum Vegetarier. Nur mal so zur Info.. Die Gartenliebe

25.08.2017 10:11
Antworten
Hille0161

Wir (2 Erw., 3 Jugendliche) waren restlos von diesem Salat begeistert, sogar unserem französichen Austauchsohn hat er sehr gut geschmeckt. Wir werden uns den jetzt in Sommer öfter machen.....und im Winter werden wir dann die warme Variante probieren. Danke für das feine Rezept.

25.06.2015 23:33
Antworten
GreenFay

Wir waren auf der Suche nach einem veganen Nudelsalat ohne Mayonaise, der nicht großartig "Sonderprodukte" braucht und haben dieses Rezept gefunden. Super lecker, habe statt des Zucchinis gerösteten Paprika genommen und ihn einmal mit Pesto Rosso und einmal mit Pesto Arrabiata gemacht. Diesen Nudelsalat wird es nun öfter bei uns geben :)

08.08.2014 22:54
Antworten