Vegetarisch
Auflauf
Ei
Gemüse
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Party
Snack
Sommer
Vorspeise
fettarm
kalorienarm
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eier im Tomatenhaus

Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.98
bei 45 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.06.2012 360 kcal



Zutaten

für
8 große Fleischtomate(n)
8 Ei(er)
1 Zwiebel(n)
3 Zweig/e Thymian, (davon die Blättchen)
1 EL Tomatenmark
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
30 g Parmesan, (frisch gerieben)
Salz und Pfeffer
Butter, (zum Ausfetten der Form)

Nährwerte pro Portion

kcal
360
Eiweiß
22,00 g
Fett
23,83 g
Kohlenhydr.
14,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Tomaten waschen und trocken reiben und mit einem scharfen Messer einen Deckel abschneiden.
Vorsichtig mit einem Löffel das Fruchtfleisch herausholen und beiseitestellen. Die ausgehöhlten Tomaten von innen salzen und umgedreht auf einer Küchenrolle abtropfen lassen. Das dauert ca. 1 Stunde.

In der Zwischenzeit die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einer heißen Pfanne im Öl glasig dünsten. Zerdrückten oder gepressten Knoblauch, die Thymianblättchen, das ausgehöhlte Tomatenfleisch (man kann auch noch einige Tomatendeckel klein schneiden oder später als Deckel aufheben) und das Tomatenmark dazu geben und ca. 5-6 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer gut abschmecken und in eine gefettete Auflaufform geben.
Nun die abgetropften Tomaten nebeneinander in die Soße setzen und von innen gut pfeffern.
Je ein Ei in einer Tasse aufschlagen und vorsichtig in das Tomatenhaus gleiten lassen.
Zum Schluss alle Tomaten mit Käse bestreuen.
Wenn man die Tomatendeckel aufgehoben hat, nun den Deckel auf die Tomaten geben (ich mache die Häuschen ohne Deckel) und den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 180°C in etwa 25-30 Minuten stocken lassen.

Dazu passt ein leckeres Risotto oder einfach nur frisches, knuspriges Brot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Heike1176

Heute ausprobiert und bin positiv überrascht! Ich habe so viele Tomaten geschenkt bekommen und dachte das passt. Es waren keine Fleischtomaten, daher quoll das Ei etwas über die Tomate, was ich aber nicht schlimm fand. Bei 29 Minuten war das Ei bei mir hart. Das nächste Mal nehme ich sie früher raus und würze noch mehr. 🙂

01.04.2019 21:00
Antworten
Juulee

Das freut mich, dass dir die Idee des Gerichts gefallen hat. Das Gericht funktioniert am allerbesten mit Fleischtomaten, andere Tomaten sind zu klein und zu eng, sodass das mit dem Ei darin nicht immer so gut klappt. Das Ei ist normalerweise ganz unten im Tomatenbauch und braucht darin seine Zeit zum Stocken. Aber du willst die Tomatenhäuschen ja nochmal machen, dann hast du jetzt schon Erfahrung! Herzlichen Dank und Gruß Jule :-)

02.04.2019 06:19
Antworten
Casandra84

Hallo, Ich war schon ganz gespannt und hab mich sehr drauf gefreut. Das Rezept funktioniert einwandfrei. Leider war es persönlich nicht so mein Fall. Ei und Tomate haben für mich nicht gut zusammen gepasst. viele Grüße

24.10.2017 20:13
Antworten
Juulee

Ja, das verstehe ich. Der eigene Geschmack ist immer noch der Maßgebende. Aber schön, dass du das Gericht ausprobiert hast. Lieben Gruß Juulee

25.10.2017 07:56
Antworten
Juulee

Es ist schön, dass du dir das rezept mit den Tomatenhäuschen heraus gesucht hast. Mit Gewürzen und Kräutern kann man natürlich immer noch etwas nacharbeiten und hängt auch immer vom jeweiligen eigenen Geschmack ab. Und jetzt im Herbst und Winter haben natürlich auch die Tomaten nicht mehr das intensive Aroma, wie sie es in der Sommerzeit mitbringen. Von daher ist eine Nachwürzung sicher auch angebracht. Lieben Gruß Juulee

13.12.2016 17:24
Antworten
garten-gerd

Hallo, Jule ! Heute hatte ich deine Tomatenhäuser, und die haben mir sehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich mich bei der Zubereitung ein wenig schwer getan. Ich habe schon die kleinsten Tomaten genommen, die ich auf unserem Wochenmarkt bekommen konnte. Die habe ich dann nur so weit ausgehöhlt, daß die Eier sie ganz gefüllt haben. War das vielleicht schon verkehrt ? Die Backofentemperatur mußte ich dann auf gute 200°C und die Zeit auf 40 Min. erhöhen, damit das Eiweiß auch gerinnen konnte. Hab´ich da was falsch gemacht ? Und wenn ja, dann sag´mir bitte, was. Für eine hilfreiche Antwort wäre ich dir sehr dankbar, denn die Dinger sind wirklich sehr lecker. Fotos dazu sind auch bereits unterwegs. Vielleicht kannst du ja daran erkennen, was ich eventuell falsch gemacht habe. Vielen Dank und viele liebe Grüße von Gerd

29.06.2012 19:54
Antworten
Lustiger_Lui

Hab´s heute ausprobiert...... wirklich sehr, sehr lecker! Und sieht nebenbei toll aus :-) Hatte mich zwar mit der Tomatenanzahl vertan und statt acht nur sechs Stück eingekauft, und das "aushölen" der Tomaten dauerte auch länger, als ich dachte..... aber es hat sich gelohnt!!!! Ein Foto lade ich gleich uch noch hoch :-)

19.06.2012 19:24
Antworten
Juulee

Ich war im Urlaub und konnte deine frage nicht gleich beantworten. Aber ich denke, du hast es auch so richtig gemacht! :-)))) Ja - es kommt das Ei unverquirlt in die Tomate. Das geht am besten, wenn man es vorher vorsichtig in einer kleinen Tasse aufschägt und dann in die Tomaten hineinlaufen lässt. Ich danke dir für dein schönes Feedback und freue mich aufs Foto !!!! Lieben Gruß Juulee

25.06.2012 09:56
Antworten
Lustiger_Lui

Hallöchen! Hört sich super an, das Rezept! Aber hab ich das richtig verstanden: Das Ei wird unverquirlt in die Tomate gegeben, oder? LG, Anke

19.06.2012 11:39
Antworten
Veggie73

Bonjour ;o} !! Habe heute Abend dein Tomaten-Ei-Haus ausprobiert ... allderings mit einem Zucchini-Gemüse-Bett .... sieht süß aus ... schmeckt gut ... Klasse Idee ... einfach mal etwas anderes.ä Habe übrigens zum verquirlten Ei etwas Gemüsebrühe-Pulver gegeben ... macht `nen guten Geschmack Merci für das Rezpet ....

14.06.2012 19:19
Antworten