einfach
Einlagen
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
klar
Nudeln
Resteverwertung
Schnell
Suppe
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schnelle Maultaschensuppe mit selbst gemachten Riwwele

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.06.2012



Zutaten

für
4 Maultaschen, aus der Kühltheke
Wasser
1 TL Gemüsebrühe
1 kleine Zwiebel(n)
1 Bund Suppengrün (Sellerie, Karotte, Lauch)
1 Pck. Erbsen, TK
einige Stiele Petersilie
4 EL Mehl
1 Ei(er)
1 Schuss Milch
1 Schuss Öl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Einen Topf mit Wasser aufsetzen und die Gemüsebrühe einrühren. Zwiebel kleinschneiden und dazugeben. Übriges Gemüse klein würfeln und zur Brühe geben. Maultaschen dazugeben und ca. 10 min. köcheln lassen.

In einer kleinen Schüssel das Mehl mit dem Ei, der Milch, dem Öl und den Gewürzen verrühren. Mit einem Teelöffel kleine Nocken abstechen und in die köchelnde Brühe geben. Zwischendurch kurz warten, bis die Nocken nach oben schwimmen, damit sie unter Wasser nicht zusammenkleben. Zum Schluss die Suppe mit Petersilie bestreuen und servieren.

Lecker im Winter mit frischem Butterbrot. Super schnell nach Feierabend gekocht!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

priinzessin90

Ich würde das Rezept gerne machen, habe alles dafür geholt. Allerdings stellt sich mir die Frage, wie viel Wasser man nehmen sollte?

19.09.2019 13:36
Antworten
omaskröte

Hallo, sehr lecker mit den Maultaschen drin gestern gegessen. Danke für das schöne Rezept. LG Omaskröte

23.08.2019 15:53
Antworten
blablaschnute

Also die Suppe ist super lecker und geht echt Fix! Meine Freundin war auf besucht und hat sich eine Maultaschensuppe gewünscht, alle waren total satt und glücklich! Geniales Rezept!! I like 😁

21.07.2019 19:36
Antworten
chloe007

Hallo, Ja, die Suppe ist fix auf dem Tisch. Und dabei noch so schön wandelbar. Ich hab beim letzten Mal für die Riwwele Vollkornmehl benutzt; das hat auch gut geschmeckt. LG chloe

28.07.2019 14:56
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Manueli89, in der Zutatenliste steht "Mehl" - da kannst Du normales Weizenmehl Type 405 nehmen. Riwwele ist der (hessische oder auch Pfälzer) Name für die aus Mehl, Ei usw. hergestellten Nocken. Aus der Beschreibung wird das eigentlich deutlich. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

06.08.2018 22:00
Antworten
Magdarine

Danke für das leckere, schnelle und einfache Rezept. Es hat uns gewärmt und sehr gut geschmeckt. Sogar ohne die Maultaschen, nur mit Riwwele schmeckt es super. Herzlichen Dank.

21.03.2016 21:56
Antworten
Fingerschnitt

Hallo zusammen! Habe mir heute einen großen Topf von dieser Suppe gerichtet. Mein Riwwelesteig war aber viel zu flüssig, so dass an ein Abstechen mit Löffeln nicht zu denken war. Also kurz durch die Spätzlepresse gejagt und frisch aufgetischt. An Gemüse ist alles in den Topf gehüpft, was noch im Kühlschrank war. Ergebnis: sehr, sehr lecker. So ich schlag mir jetzt den Bauch voll! Danke für das Rezept Grüße von Fingerschnitt (chen)

04.01.2015 14:53
Antworten
sindybe

Hab es soeben nachgekocht und wir haben es zum Mittag gegessen. Sehr lecker. Hab noch Hackbällchen und Brechbohnen rein gemacht. LG sindybe

24.10.2013 13:37
Antworten
marisusa

Hallo, mal wieder ein einfaches, aber leckeres Rezept. Meine Kinder lieben es und auch ich kenne die Riwwele aus meiner Kindheit. Danke, marisusa

03.05.2013 09:58
Antworten
chloe007

Hallo marisusa, freut mich wenn es Euch geschmeckt hat. Auch ich kenne das Rezept noch von meiner Oma und hab mich bei jedem Besuch immer darauf gefreut - da gab es die Suppe allerdings mit selbstgemachten Markklößchen. Lg chloe

05.05.2013 09:04
Antworten