Vegetarisch
Vegan
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
INFORM-Empfehlung
Reis
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brokkoli-Risotto mit roten Linsen

raffiniert, glutenfrei, laktosefrei, milcheiweißfrei, lecker und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 03.06.2012 296 kcal



Zutaten

für
3 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
3 EL Olivenöl
¼ TL Sambal Oelek
150 g Risottoreis
¾ Liter Gemüsebrühe
500 g Brokkoli
150 g Linsen, rote
Salzwasser
1 Bund Basilikum

Nährwerte pro Portion

kcal
296
Eiweiß
16,01 g
Fett
10,37 g
Kohlenhydr.
33,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch pellen. Die Zwiebeln fein würfeln, den Knoblauch sehr fein hacken. In 2 EL Olivenöl bei schwacher Hitze unter Rühren glasig anschwitzen. Sambal Oelek unterrühren.

Den Reis zugeben und unterrühren, bis er ganz von Fett überzogen ist. Die Gemüsebrühe heiß werden lassen und nach und nach dazugießen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Das Risotto zugedeckt bei schwacher Hitze insgesamt 45 Minuten ausquellen lassen und ab und zu durchrühren.

Inzwischen den Brokkoli in Röschen schneiden, größere Röschen zerteilen. Die dünnen Stiele in Scheiben schneiden. Dicke Stiele großzügig schälen und längs vierteln, dann ebenfalls in Scheiben schneiden.

Den Brokkoli und die roten Linsen in Salzwasser 3 Minuten kochen und durch ein Sieb abgießen. Unter den noch leicht flüssigen Reis mischen und 2 Minuten durchziehen lassen.

Die Basilikumblätter abzupfen und im restlichen Öl wenden. Unter das Risotto mischen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-Peachie-

Ich fand’s super. Habe noch etwas Mandeln drüber gestreut. :)

24.05.2019 18:46
Antworten
GuanoBabe

Es handelt sich nicht um ein klassisches Risotto. Aber genau das ist es, was uns so gut gefällt. Risotto ist oft langweilig. Die Kombination mit den Linsen macht es interessant und mit den Brokkoli frisch. Eine leichte Schärfe - perfekt! Wir hatten dazu Rumpsteak. Da mein Mann lieber nicht-vegetarisch isst. Aber heute meinte er doch tatsächlich, er hätte das Fleisch nicht dazu gebraucht 😄

17.02.2019 19:37
Antworten
aleescha

Schön einfach und vor allem auch kleinkindtauglich, wenn man entsprechend milder würzt

12.01.2019 16:04
Antworten
SarahMarcus

Hallöchen, das Rezept ist super-mega-lecker! War erst skeptisch was rote linsen mit reis angeht aber geht total klar! Habe es allerdings ein wenig abgewandelt. Habe den Brokkoli mit dem Reis mit garen lassen als der Deckel auf den Topf sollte. Da ich finde blanchieren hier schade und unnötig ist weil der Geschmack und die Vitamine verloren geht. Habe die roten Linsen auch durchgekocht da ich in den Kommentaren oft stand, dass sie zu fest waren. Habe auch aus den Kommentaren gelesen dass es "schlotziger" sein darf, also habe ich Parmesan noch rein gerieben. Zu guter letzt hab ich noch Feta käse reingewürfelt und kurz mitgekocht. Der Feta rundet das Gericht ab, denn der gibt den roten Linsen die nötige Säure... Daumen hoch! Ist sofort in meine Favoritenliste gewandert....

28.11.2017 12:43
Antworten
LoriousRevolution

Das Rezept ist ganz lecker und bombastisch was die Nährstoffe angeht:)! Was fehlt, ist das Ablöschen des Reis mit Wein oder Zitronensaft, die Säue schmeckt sehr fein. Wem es nicht cremig genug ist, der kann etwas Butter oder Creme fraiche unterrühren

06.06.2017 14:28
Antworten
carna

Also, ich liebe Risotto. Aber diesem fehlt leider jegliche cremige Feinheit. Schade. Trotzdem danke für das Rezept. LG Carna

22.03.2014 20:57
Antworten
tine-2010

Sehr lecker!! Meinem Mann waren allerdings die Linsen noch etwas zu fest, das nächste Mal werde ich die Linsen daher etwas länger kochen. Gibt es mit Sicherheit wieder!

28.12.2013 19:45
Antworten
Kira810

Sehr mild und angenehm nussig im Geschmack. Beim nächsten Mal werde ich wohl fettlos geröstete Walnüsse oder Pinienkerne hinzufügen, um den nussigen Geschmack zu betonen. Oder Pfifferlinge.

02.06.2013 13:59
Antworten
MPrincess

Hat sehr gut geschmeckt. Hab allerdings als Fleisch-Einlage noch ein Bisschen Garnelen dazu gebraten, sonst hätte mein Freund es nicht gegessen, und ehrlich gesagt wäre es mir ohne auch ein Bisschen fad vorgekommen. Vom Nährwert her wären das wohl nicht nötig gewesen, durch die Linsen ist das ja eine äußerst ausgewogene Mahlzeit. Meine vegan lebenden Gäste fanden es jedenfalls auch ohne ganz köstlich. Als Kompromiss wars auf jeden Fall hervorragend geeignet. Dank für das Rezept!

08.04.2013 23:23
Antworten
SchmetterlingsKüsschen

Hallöchen! Wir haben das Rezept gestern in einer abgewandelten Form nachgekocht und es war super lecker. :) Danke, für das Rezept. :) Grüßchen :)

17.06.2012 13:48
Antworten