Vorspeise
Backen
Europa
warm
Party
Fingerfood
Snack
Frankreich
Mehlspeisen
Tarte

Rezept speichern  Speichern

Apfel-Flammkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.06.2012



Zutaten

für
20 g Hefe, frische
1 TL Zucker
250 g Mehl, und etwas Mehl für die Arbeitsfläche
9 EL Olivenöl
n. B. Salz
3 Äpfel, säuerliche, z. B. Boskop
300 g Zwiebel(n), rote
250 g Champignons
250 g Ziegenfrischkäse
6 Stängel Thymian
n. B. Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
150 ml Wasser, lauwarmes
n. B. Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Hefe, Zucker und 150 ml lauwarmes Wasser verrühren. Mit dem Mehl, 3 El Öl und 1 Prise Salz zu einem glatten Teig kneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

Äpfel waschen, Kerngehäuse ausstechen. Äpfel in Ringe schneiden. Apfelringe in 2 El Öl etwa 1 Minute braten.
Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden, Pilze putzen und halbieren. Zwiebeln in 1 El Öl, Pilze in 3 El Öl nacheinander je 2 Minuten braten. Frischkäse mit wenig Milch cremig rühren. Thymianblättchen von den Stielen zupfen. Alle Zutaten bereitstellen.

Nach der Ruhezeit den Teig vierteln. Je 1/4 Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem sehr dünnen Fladen ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Mit etwas Frischkäse bestreichen und mit je 1/4 der Zutaten (Äpfeln, Pilzen, Zwiebeln) belegen. Thymian darüberstreuen, salzen und pfeffern.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft ist hier nicht geeignet).
Flammkuchen auf der untersten Schiene ca. 12-15 Minuten backen. Vierteln und sofort essen.

Mit den übrigen 3 Teigen weitere Flammkuchen wie oben beschrieben backen.

Tipp:
Wer die kleinen Flammkuchen nicht so gern backen möchte, kann auch den gesamten Teig auf dem Backblech ausrollen, belegen und backen. Die Backzeit verlängert sich dann natürlich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

XxKiyraxX

Hallo Souzel, Ich habe letzte Tage im Restaurant ein Apfel Flammkuchen mit Zimt Karamell Soße und Vanille Eis bestellt und fand es so lecker, dass ich es nachkochen wollte. Ich habe dein Rezept als Vorlage genommen. Thymian weggelassen und dafür Zimt und Karamell Soße genommen. Hinterher noch eine Kugel Vanille Eis obenauf und es war perfekt. Vielen Dank für das Rezept Liebe grüße

19.12.2015 19:20
Antworten
souzel

Hallo curly, vielen dank, dass Du mein Rezept probiert hast. Und schön, dass es Dir gut geschmeckt hat. Ja, ein Pizzaofen ist sicherlich von Vorteil. Liebe gRüße von souzel

01.04.2013 12:35
Antworten
curly64

Hallo, das habe ich gestern als Snack gemacht. Die Champignons habe ich wohl weggelassen. Aber auch so war es sehr gut. Ich habe einen Alfredo Pizzaofen, darin habe ich die Flammkuchen gemacht. Das ging ganz prima und die gab es bestimmt nicht zum letzten Mal bei uns. Danke für das Rezept und LG curly

31.03.2013 22:01
Antworten