Wurstgulasch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.77
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 21.06.2004



Zutaten

für
8 Würste (Wiener Würstchen)
100 g Speck, mageren (gewürfelt)
3 Paprikaschote(n), grüne
4 Tomate(n) (oder 1 große Dose geschälte Tomaten)
2 Zwiebel(n)
1 Dose/n Maiskörner
Rahm - Soße
Salz und Pfeffer
1 EL Crème fraîche
1 EL Tomatenketchup
Paprikapulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Würstchen in Scheiben schneiden. Die Paprika nicht zu klein würfeln. Die Zwiebeln fein hacken. Die Zwiebeln mit dem Speck in einem Schmortopf anbraten. Dann die Würstchenscheiben hinzugeben und leicht anbräunen lassen. Nun die Paprika hinzugeben und wiederum anbräunen lassen. Mit ca. 1 Liter Wasser ablöschen (je nach Bedarf weniger oder mehr) und köcheln lassen, bis die Paprika weich ist. Die Tomaten klein würfeln und mit dem Mais hinzugeben. Aufkochen lassen und dann mit Salz, Pfeffer, Paprika und Ketchup würzen. Mit der Rahmsoße binden und mit dem Creme fraîche verfeinern.
Schmeckt hervorragend zu Nudeln jeder Art.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

danisro

Sehr lecker, praktische Gemüseverwertung! Habe statt Mais frische Pilze verwendet und Tomatenmark statt Ketchup.

19.09.2018 13:09
Antworten
Cohal

Hallo, war lecker, meine Tochter war begeistert. Foto lad ich gleich hoch, Grüßle cohal

24.07.2016 07:03
Antworten
Sim2004

Hallo, dieses Rezept ist echt klasse. Habe statt Wasser auch Gemüsebrühe genommen und statt Ketchup, Tomatenmark. Schmeckt wirklich wunderbar, mein Freund ist pausenlos am schwärmen :-D und es ist sogar noch genug für den nächsten Tag übrig. LG Sim

04.10.2013 20:59
Antworten
VanDelSol

Hallo, ich habe das Rezept heute auch mal nachgekocht. Es ist einfach lecker. Ich habe alledings kleine Veränderungen vorgenommen. Ich habe am Anfang mit den Zwiebeln eine Knolle Knoblauch mit angebraten. Anstatt des Wassers habe ich Gemüsebrühe genommen und zusätzlich mit Chilliflocken aus der Mühle gewürzt. Nur als Vorschlag wers mag. Aufjedenfall wirds dieses Gericht auch bei uns öfter geben. Danke dafür.

20.12.2011 14:53
Antworten
jabo2509

Unser Sohn liebt dieses Gericht.Aber auch uns Erwachsenen schmeckt es gut. Gruß

03.06.2011 15:14
Antworten
FrozenCook

ganz toller Wursteintopf. haut man ncoh ne Paprika mitrein und "taaadaaa" fertig !:P daumen Hoch , gibs jez öfter ;)

25.02.2010 10:55
Antworten
Levianthana

Super!!! Dieses Rezept hat sich gleich beim ersten Versuch in meine Liste der Winterlieblingsrezepte katapultiert. Schnell und einfach zu machen und total lecker. Mir als Kochanfänger ist es zuerst etwas sehr flüssig geraten, aber mit etwas Kartoffelpüree-Pulver wurde es perfekt. Vielen Dank für das leckere, wärmende Rezept. Gruß Levia

17.11.2008 09:36
Antworten
MaikNadi

Hallo, Schnell gemacht und lecker. Ich habe allerdings mehr Ketchup genommen und zusätzlich etwas Tomatenmark.Wird es bestimmt wieder geben. LG Nadi

01.09.2008 11:34
Antworten
AndreaM

Schmeckt sehr gut und kommt bei Kids gut an!

09.04.2008 09:08
Antworten
Sylvi

Sehr gut,das muß probiert werden. LG sylvi

22.06.2004 10:16
Antworten