Steckrübeneintopf mit Kasseler


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (33 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.06.2004 378 kcal



Zutaten

für
500 g Kasseler
1 kg Steckrübe(n)
1 kg Kartoffel(n)
Salz
Pfeffer
Thymian
125 ml Sahne oder Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
378
Eiweiß
34,58 g
Fett
5,84 g
Kohlenhydr.
44,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fleisch waschen und in 1,5l Salzwasser zum Kochen bringen. Die gewaschenen und geschälten Steckrüben in Stifte schneiden und zu dem Fleisch geben. 80 bis 90 Minuten kochen lassen, bis die Flüssigkeit stark verkocht ist. Die Kartoffeln in Stifte schneiden und 30 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Steckrüben geben. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und in Würfel schneiden. Den Eintopf mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, die Milch oder Sahne hinzu gießen. Die Fleischwürfel untermengen und kurz mit erhitzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rustemeyer

Total lecker! Wird sogar von den Kids gerne gegessen.

06.01.2019 21:42
Antworten
bastime89

Ein Rezept, dass in der Winterzeit zu meinen Favoriten gehört! Ich ersetze ebenfalls gerne einen Teil der Kartoffeln durch Möhren, weil Sie geschmacklich das übrige Wurzelgemüse sehr gut ergänzen. Gewürze lassen sich nach eigenem gusto variieren, sind aber auch eher von nachrangiger Bedeutung, weil das Kasseler viel Geschmack abgibt. Kurzum: Ein einfaches Rezept, das etwas Zeit braucht, aber definitiv jede Winterküche bereichert! :)

05.04.2017 14:24
Antworten
Caribito

Vielen Dank für das Rezept. Gerade jetzt in der kalten Zeit einfach nur herrlich. Da meine kleine zweijährige Tochter mit isst, habe ich noch eine Hand voll Erbsen und ein paar Möhren hinzu getan - damit es bunter wird. :-D LECKER!

03.12.2016 17:15
Antworten
Deep_Purple

Ich habe gerade 6 Liter dieses wunderbaren Eintopfes für morgen gekocht. Er ist himmlisch. Ich habe mehr Möhren und Kartoffeln genommen, mich aber sonst an das Rezept gehalten. 5 Sterne

04.11.2016 13:00
Antworten
Nala-Fee

Auch wenn das Rezept schon älter ist...Ich habe nach einem Rezept gesucht bei dem der Eintopf so schmeckt wie bei meiner Oma. Und hier ist es! Einfach fabelhaft

17.05.2016 22:13
Antworten
demelzea

Hallo, mega lecker kann ich dazu nur sagen!!! Ich habe auch ein paar Möhren dazugegeben und die letzten 30 Min. noch zwei Mettenden mitgekocht. Auf den Thymian (1/2 Tl) habe ich nicht verzichtet, obwohl ich skeptisch war. Paßt aber gut dazu. Der Kasselernacken war nach 90 Min. super zart und total lecker. Kann es ansonsten sein, daß der Eintopf ohne Deckel gekocht wird, weil im Rezept was von stark verkochter Flüssigkeit steht? Ich hatte den Deckel drauf und es war dann doch etwas dünn, was aber dank der Kartoffeln nicht schlimm war. Vielen Dank und LG

26.11.2005 23:20
Antworten
belloderkoch

Hallo Katharina30, ich habe: - ganz auf Milch / Sahne verzichtet - 3 Möhren gleich (in Scheiben) mit den Rüben in den Topf gegeben - nur mit Pfeffer und Salz gewürzt - ein Bund Pertersilie zum Schluß hinzugefügt - etwas mehr Kasseler genommen - etwas weniger Kartoffeln geschnippelt (war faul) Das Ergebnis ist einfach lecker und Deine "Eckdaten" stimmen genau. Auch meine Kinder haben fleissig mitgegessen und sogar noch nachgenommen. Absolt empfehlenswert UND: Günstig!

15.11.2005 20:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, wie schmecken eigentlich Steckrüben und wo bekommt man sie?

13.11.2005 09:29
Antworten
Schwalbe

Hallo, ich verzichte immer auf die Milch/Sahne und koche noch ein paar Möhren mit. Thymian mag ich nicht in Steckrüben, aber Majoran passt auch bestens! Das ganze dann nach Bedarf durchstampfen. Frische Petersilie nicht vergessen!!!! VG Schwalbe

31.10.2005 22:30
Antworten
Greta

Hallo ! Da ich momentan eine Steckrübenschwemme habe werde ich dieses Rezept mal probieren ;-)) liebe Grüsse Greta

30.10.2004 10:46
Antworten