Karottenkuchen mit Stevia gesüßt


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 01.06.2012



Zutaten

für
6 Eigelb
6 Eiweiß, steif geschlagen
300 g Karotte(n), geschält, fein gerieben
300 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Weizenmehl, 405
1 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz
1 EL Zimtpulver
4 EL Rum
1 EL Stevia, Pulver, weiß, 5-fach
1 Becher Schokoglasur, dunkel
1 Pck. Vanillinzucker
Fett, für die Form
Semmelbrösel, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform (25 cm) gut einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.

Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel gut vermischen. Dann das Eigelb, die Karotten und den Rum unterrühren. Zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unterheben.
Wichtig: Stevia hat für manche Personen einen Nachgeschmack. Deshalb muss der Teig mit Rum abgeschmeckt werden. Es kann also sein, dass die angegebene Menge Rum abweicht.
Den Teig in die Form füllen, oben glatt streichen und ca.70 min. auf der 2. Schiene von unten backen.

Nach dem Erkalten aus der Form nehmen und mit der Schokoladenglasur bestreichen.

Tipp:
Wird der Kuchen mit normalem Haushaltszucker gebacken, benötigt man 200 g

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anna207cc

Sehr leckerer Kuchen! Habe ihn in einem Silikongugelhupf gebacken, 30g Zartbitterschokolade geschmolzen und als Dekor über den Kuchen verteilt. Da ich Stevia Extrakt zu Hause habe (260-280fache Süßkraft), brauchte ich nur ca. einen gestrichenen Teelöffel zur Süßung. Für meinen Geschmack hätte es auch noch etwas weniger süß sein können. Danke für dieses gesunde Rezept zum Naschen!

05.01.2016 07:32
Antworten
Puddingmaus

Freut mich wenns geschmeckt hat.Danke für den Tip mit dem Backstevia...werde ich gleich ausprobieren;)

09.02.2015 11:20
Antworten
ANSYoung

Dieser Kuchen war mein erster Versuch mit Stevia. Und ich muss sagen ich bin begeistert. Anstatt konzentrierten Stevia zu nehmen, habe ich Backstevia verwendet. Dieses kann wie Zucker angewendet werden, da dort Stevia herunterkonzentriert wurde. Sehr hilfreich, da man so zumindest versuchen kann alle Rezepte mit Stevia zu backen ohne umrechnen zu müssen. Allen Gästen hat der Kuchen geschmeckt. Natürlich bleibt die Frage, ob einem Karottenkuchen generell schmeckt. Aber ich für meinen Teil bin hellauf begeistert. Wir haben auch die Glasur weg gelassen. Kalorienarmer Kuchen sollte für mich nicht mit Glasur sein. Aber das tat dem Kuchen keinen Abbruch. Vielen Dank für das Rezept :)

09.02.2015 09:46
Antworten
Puddingmaus

Freut mich wenns geschmeckt hat!Vielen Dank für die tolle Bewertung!LG Brigitte

12.07.2014 21:01
Antworten
backetinakoche

Der Kuchen ist superlecker! Im Moment ist hier in Potsdam und Umgebung ein regelrechter Rüblikuchenbackwettstreit in Gange. MIr waren die aber alle zu heftig (kalorienmäßig) und weil ich eh ein Steviafan bin, kam dieses Rezept gerade recht! Hatte keine Haselnüsse, schmeckt aber auch mit Mandeln ganz hervorragend. Fünf Sterne und vielen Dank für das Rezept! LG Tina

12.07.2014 17:02
Antworten